Pulvis et umbra sumus; We are dust and shadows.
• Get some Inplay-Infos •
Knowledge is power
Genre: Freies Fantasy

Ort: Neuseeland, Auckland

Playstil: Ortstrennung

FSK: 18

Jahr: 2018

• Welcome to New Zealand •
magical city burdened by history
Willkommen Fremder, schön, dass du Interesse an unserem Forum gefunden hast und dir die Zeit nimmst dich mal umzusehen. Das Forum ist ein freies Fantasy Forum, wobei wir uns von bestimmten Serien- Büchern- Filmen- und der Mythologie haben inspirieren lassen.

Hinweis: Anmeldungen ohne Bewerbung werden ohne zu zögern gelöscht!
• Aucklands Stalker •
blessed with too much power
———————» «———————
your helping hands
'til the end of destiny


Andrew D. Lockhart     Nikho Kalani

Raphael S. Rodriguez     Eleonora Krychek

Bambi Leopold King     Gealai O'Cuinn

Malik Davidson
Bei Fragen, Anregungen oder Problemen kannst du dich zu jeder Zeit an eines der Teammitglieder wenden. Wir versuchen dir so schnell und vor allem gut wie möglich zu helfen und dich bei deinem Vorhaben zu unterstützen.

#1

• Storyline •

in Story 24.10.2017 22:35
von Andrew D. Lockhart | 808 Beiträge

• A - T O U C H - O F - D E S T I N Y - S T O R Y L I N E •


It is said some lives are linked across time. Connected by an ancient calling that echoes through the ages. Destiny.

EPISODE 1 – PUT ON YOUR WARPAINT

Um den Inselstaat im Pazifik, auf Welchem sich eine Vielzahl von wundersamen Wesen sammeln, reihen sich Legenden und Fabeln aneinander, wie sonst nirgends auf der Welt. Hier beginnt deine Geschichte. Im verwunschenen Neuseeland, kann jedes Wesen - von dem die Menschheit zu Träumen wagt - existieren, denn was keiner weiß - alle fantastischen Geschichten sind wahr!
Ein Hauch von Schicksal scheint die Insel zu umgeben, denn es zieht sie alle her, die fremden Wesen der Dimensionen und wo sie sich zu Haufen scharen, gibt es natürlich auch Konflikte. So dauerte es nicht lange, bis es eskalierte und jemand Mächtiges, etwas Mächtiges in die Finger bekam. Ein Artefakt, dass niemals wieder in die Hände eines Lebenden hätte geraten dürfen. Einem Mondkind der Elfen, welches der Dunkelheit anheim gefallen war, fiel doch tatsächlich die Büchse der Pandora in die Hände und dieser öffnete sie, entgegen aller Risiken, Warnungen und Gefahren. Er entließ die Dunkelheit in ihrem Inneren, um die Welt ins Chaos zu stürzen und dunklen Wesen Tür und Tor zu öffnen. Aus der Büchse entwichen alle Laster, Untugenden, Wesen und mystische, böse Kreaturen, die in ihr gefangen waren. Von diesem Zeitpunkt an, eroberte erneut das Schlechte die Welt, Dinge entkamen der Büchse, die niemand jemals zu Gesicht bekommen sollte, doch - als einzig Positives - entwich ihr ebenso die Hoffnung, das alles zu überstehen. Das ist nun das zweite Mal, dass die Büchse der Pandora je' gesehen und geöffnet wurde, niemand weiß wo sie sich momentan befindet, in wessen Besitz sie ist, oder ob sie nur wieder auf der Suche nach einer schwachen Seele ist, die wahnsinnig genug wäre sie zu öffnen.
Zwischen all' den üblichen Konflikten zwischen Vampiren, Werwölfen, Jägern und Hexen, suchte die Welt und besonders Neuseeland erneut das Böse heim. Mehr denn je war Zusammenhalt das oberste Gebot der Stunde, doch auf dem jährlichen, friedlichen Sommernachtsfest der Elfen, fiel der Inselstaat erneut ins Chaos. Fern der Augen der nichtsahnenden Menschen, wurden die Feiernden alle Rassengruppierungen von unbekannten Anderen angegriffen. Das Blutvergießen war enorm und die magische Welt Neuseelands, musste viele Tote betrauern. Bis jetzt ist nicht geklärt, wer hinter dieser Intrige wirklich die Fäden zieht, doch Eines ist klar, der Drahtzieher hat erreicht was er wollte. Die Fraktionen beginnen sich immer mehr von einander zu entfernen und Misstrauen und Zwietracht beherrscht die magische Welt stärker denn je.


EPISODE 2 – EVOLUTION


Während des vergangenen Jahres, geschahen Dinge in Neuseeland, vorallem in Auckland, die für die magische Welt bis dato als unmöglich gegolten hatten und alles begann, als die Büchse der Pandora wieder geöffnet wurde.
In einem waghalsigen Unterfangen konnten der Urvampir Raphael Rodriguez und sein Strigoi – Nikolas Casterlane gemeinsam eine Seele aus dem Jenseits zurück holen. Narek J. Cardes war das erste Lebewesen, dass jemals von den Toten zurückkehren konnte, vollständig. Desweiteren gelang es erstmalig einem Wesen eigenständig, sich aus den Fängen der Hölle zu befreien. Nach 50 jähriger Gefangenschaft in der tiefsten, dunkelsten Existenzebene, gelang es Salem Al-Jazari zurück in die Ebene der Sterblichen zu gelangen. Dies sind nur ein paar der Ereignisse, die die kühnsten Vorstellungen der übermenschlichen Gesellschaft überstiegen und selbst der hohe Rat der einzelnen Fraktionen, konnte keinen gemeinsamen Nenner entdecken, bis es zu spät war. Der aus der Hölle zurück gekehrte Salem war nicht allein zurück gekommen. Unbemerkt vor den Augen Aller, brachte er einen Dämon in unsere Existenzebene. Angetrieben von dem Wunsch seine Brüder und Schwestern aus den Fängen eines Exorzisten zu befreien, brachte er Salem dazu die Gefäße mit ihren dunklen Seelen zu stehlen, um ihnen endlich die Freiheit zu schenken. Bei dem Ritual, dass die dämonischen Seelen freisetzte, geriet das magische Gleichgewicht endgültig aus den Fugen. All diese ungewöhnlichen Ereignisse des Jahres hatten die Realitätsebenen destabilisiert, doch Salems Ritual, hob die Welten vollends aus den Angeln und die von der Dunkelheit besessenen Wesen bekamen es ironischerweise als aller Erste zu spüren. Angeleitet von der dämonischen Seele in ihm, nahm er die Dunkelheit aller Welt in sich auf und öffnete mit ihrer Kraft eine Pforte ins dunkle Reich der Hölle. Die allseits bekannte Krankheit, heftete sich an die dämonischen Anhänger, denen Salem ein Leben außerhalb der Hölle ermöglichte und so wurde eine neue Rasse erschaffen – die Dunklen, Symbionten. Die Geister des Zwielichts, die sonst stets eine behütende und auch überwachende Funktion für ihre Hexenkinder dargestellt hatten, verloren mit einem Mal die Verbindung zu ihnen, als hätte man sie alle von imaginären Leinen los geschnitten, was in der Welt der Geisterkinder für absolutes Chaos sorgte. Es gab nun keine Barrieren mehr, keine Möglichkeit Hexer und Hexen zu bestrafen und erstmalig, seit abertausenden Jahren, war Magie wieder vollkommen frei zugänglich, ohne Konsequenzen für Schwarzmagier, ohne Konsequenzen für Jene, die mit ihrer Magie nicht helfen sondern morden wollen. Durch den Verlust der direkten Verbindung zu den Naturgeistern, verloren die letzten, verbliebenen Elfen ihre Heimat, im schützenden Hain eines Waldgeistes und sich nun heimatlos. Auckland ist kein sicherer Ort mehr und Nichts scheint mehr so zu sein, wie es einst gewesen war. Die Regeln und Normen der vergangenen Zeit beginnen zunehmend auseinander zu brechen – eine neue Ära steht kurz bevor.

Wie soll die magische Welt nur darauf reagieren? Ihre Geheimhaltung ist gefährdeter denn je, da es für radikale Wesen nun immer leichter wird, aus der Reihe zu tanzen und Schaden an zu richten. Im Epizentrum Auckland, erfahren immer mehr Menschen von der Existenz des Übermenschlichen. Wie lange wird das noch gut gehen? Wie lange können eingeweihte Politiker das Volk noch ruhig halten? Den Menschen verlangt es nach Antworten…kannst du sie ihnen geben? Oder bist du selbst Teil dieses Chaos?


“I have been made to protect you. Only in death will I be kept from this oath.”
BEWARE•THE•CROWS•ARE•WATCHING•YOU
zuletzt bearbeitet 01.12.2018 11:04 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.


disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 8
Xobor Forum Software © Xobor