Pulvis et umbra sumus; We are dust and shadows.
• Get some Inplay-Infos •
Knowledge is power
Genre: Freies Fantasy

Ort: Neuseeland, Auckland

Playstil: Ortstrennung

FSK: 18

Jahr: 2018

• Welcome to New Zealand •
magical city burdened by history
Willkommen Fremder, schön, dass du Interesse an unserem Forum gefunden hast und dir die Zeit nimmst dich mal umzusehen. Das Forum ist ein freies Fantasy Forum, wobei wir uns von bestimmten Serien- Büchern- Filmen- und der Mythologie haben inspirieren lassen.

Hinweis: Anmeldungen ohne Bewerbung werden ohne zu zögern gelöscht!
• Aucklands Stalker •
blessed with too much power
———————» «———————
your helping hands
'til the end of destiny


Andrew D. Lockhart     Nikho Kalani

Raphael S. Rodriguez     Eleonora Krychek

Bambi Leopold King     Gealai O'Cuinn

Malik Davidson
Bei Fragen, Anregungen oder Problemen kannst du dich zu jeder Zeit an eines der Teammitglieder wenden. Wir versuchen dir so schnell und vor allem gut wie möglich zu helfen und dich bei deinem Vorhaben zu unterstützen.


#766

RE: • Gästebuch 2018 •

in Gästebuch 18.11.2018 17:38
von The Covenant
avatar




" Komplimente sind wie Parfüm. Sie dürfen duften, aber nie aufdringlich werden."
Oscar Wilde


Happiness is a feeling of the moment.

Satisfaction a feeling of duration.


Die Welt im steten Wandel um uns.
Kennenlernen ist, worauf die Liebe aufbaut.
Zu Beginn mag es nichts weiter, als ein Wort sein.
Dies kann mit einem Kompliment geschmückt werden.
Vielleicht erwacht daraus ein interessantes Gespräch?
Oder sogar einem Kuss, einem Wiedersehen!
In diesem Sinne: Atmen nicht vergessen.
Viele Grüße aus dem Cove.


nach oben springen

#767

RE: • Gästebuch 2018 •

in Gästebuch 18.11.2018 18:07
von #415
avatar


IT'S MICKEY MOUSE DAY!

Sperrt eure süßen Lauscher auf, Ladies und Gentleman. Ja, ihr habt richtig gehört! Heute ist der GEBURTSTAG VON MICKEY, der berühmtesten Maus der Welt!

Naja, eigentlich soll der Tag ja an die Uraufführung des Films "Steamboat Willie" im Jahre 1928 erinnern, durch den unsere geliebte Maus Bekanntheit erlangte. Heute wird dieser Tag daher als Mickeys Geburtstag gefeiert. Unglaublich, wie alt er schon ist, oder? Wie alt genau? Das könnt ihr selber nachrechnen. Ich seh' doch nicht aus wie ein Taschenrechner.

Jedenfalls ist heute der perfekte Tag, um sich ein paar alte Mickey Maus - Filme reinzuziehen. Wer erinnert sich noch an die alten Weihnachtsepisoden? Also: Rauskramen, in den Player schieben, ein bisschen warmes Popcorn dazu und fertig.
Irgendwie muss man ja das kommende Montagsgefühl unterdrücken.

Liebe Grüßchen - Diego aus dem #FOURONEFIVE

nach oben springen

#768

RE: • Gästebuch 2018 •

in Gästebuch 18.11.2018 19:17
von Dreams in London
avatar





“No man needs a vacation so much as the man who has just had one.” So sagte der amerikanische Schriftsteller Elbert Hubbard einst und wenn ihr mich fragt, dann ist dieser Spruch wohl auch auf Wochenenden anzuwenden. Der Sonntag ist noch nicht einmal ganz vorüber und doch wünsche ich mir bereits den nächsten Freitag Feierabend herbei, damit ich entspannt die Füße hochlegen und das Wochenende genießen kann.
Aber wir wissen ja alle, dass das leider nicht so einfach geht und deswegen möchte ich euch auch gar nicht lange mit meinem Gejammer stören. Immerhin habe ich euch noch einiges mitzuteilen.

Der 18.November scheint über die Jahre hinweg ein außerordentlich geschäftiger Tag zu sein und es würde wohl unerhört lange dauern hier alles was an diesem Tag geschehen ist zusammen zu tragen, deswegen beschränke ich mich am besten auf die interessantesten Dinge.
So wurde im Jahr 1477 das Buch "Dictes and Sayings of the Philosophers" eine Übersetzung aus dem Arabischen ins französische von Anthony Woodville, deren englische Version des gleichen Übersetzers daraufhin als eines der ersten, wenn nicht sogar erstes datiertes englisches Buch von William Caxton gedruck wurde, vollendet.
Ein paar Jahrhunderte später, genauer gesagt im Jahr 1911 startete das erste britische Wasserflugzeug unter Commander Oliver Schwann aus dem Meer heraus. Zwar war das Flugobjekt danach ziemlich mitgenommen, aber dennoch gelang es Commander Schwann, welcher eigentlich nicht als Pilot zugelassen war, seine Theorie, ein solches Unterfangen wäre mit dem Flugzeug möglich zu beweisen und ebnete so den Weg für weitere Entwicklungen in diesem Gebiet.
Doch nicht nur positive Dinge lassen sich dem 18. November zuschreiben. Im Jahr 1987 ereignete sich ein Feuer in der U-Bahn-Station King’s Cross St. Pancras in London. Bei diesem kamen 37 Menschen ums Leben und es gilt noch heute als eines der schlimmsten Unglücke der 'London Underground'

Ich möchte euch jedoch nicht mit dieser traurigen Tatsache in die nächste Woche entlassen. Also habe ich noch einen weiteren Fakt der bei den ein oder anderen vielleicht sogar ein wenig Nostalgie weckt. Den im Jahr 2011, genau ein Jahrhundert nach dem berühmten Wasserflugzeugstart, veröffentlichte die inzwischen getrennte Band "One Direction" welche durch die Talentshow X-Factor bekannt geworden war ihr Debut-Album "Up All Night" in Irland und dem Vereinigten Königreich. Wer weiß, in ein paar hundert Jahren könnte dies ja zufällig von großer Bedeutung sein. Wer kann schon sagen, was die Zukunft bringt?
Wir vom Dreams in London jedenfalls nicht, aber darum konzentrieren wir uns ins unseren Gästebucheinträgen ja auch auf die Vergangenheit.


Geschichtsträchtige Grüße aus dem wundervollen London - die Chaostruppe
Harrison McAvoy | Alistair McCallum | Linnea Atwood | Cassandra Sloane Murphy | Ichabod Galloway | Bamidele Diallo

» member's wanteds | » london's wanteds | »good to know | »lists



nach oben springen

#769

RE: • Gästebuch 2018 •

in Gästebuch 18.11.2018 22:42
von the vow
avatar


Schade da ist das Wochenende auch schon wieder vorbei. Der Montag steht vor der Tür.

Wir hoffen es überrascht euch nicht so sehr wie Kol, der anscheinend ohne einen Drink die kommende Woche nicht überstehen wird. Vermisst er seine Jogginghose, das Wochenende oder doch Davina? Wir wissen es nicht, aber wir vermissen ihn auch.
Selbst Niklaus, der doch so selbstsicher wirkt scheint vom Ende der 2 Tage Freiheit überrascht worden zu sein. Er kann ja kaum an sich halten.

Wir hoffen euch geht es gut und ihr übersteht die Woche gut mit Familie und Freunden, denn mit Ihnen ist es doch noch immer am schönsten.
Eure Team von The Vow

nach oben springen

#770

RE: • Gästebuch 2018 •

in Gästebuch 19.11.2018 12:59
von New Orleans life
avatar

Montag, da ist er wieder.

Vor uns liegen vermutlich wieder viele Tage Arbeit oder viele Termine.

Wenn beides nicht der Fall ist, dann beneide ich euch und würde am liebsten Tauschen. :D
Aber gut, auch das schaffen wir, außerdem beginnen bald wieder die Weihnachtsmärkte.
Ohhhh Freu ich mich drauf, Glühwein... glasierte Äpfel, Geröstete Nüsse... Herrlich... kann nicht jetzt schon Weihnachtsmarkt sein, denn nun hab ich Hunger. :D

Na gut, dann beißen wir mal in den Sauren Apfel und versuchen die letzte Woche bis dahin zu überbrücken.

P.S. Wir haben ein neues Gewandt bekommen und ich finde es ja noch genialer als das zuvorige.



Somit einen wunderschönen Wochenstart

Wünscht euch das Team von

New Orleans Life || Wanteds

nach oben springen

#771

RE: • Gästebuch 2018 •

in Gästebuch 19.11.2018 13:28
von THE RIVERS EDGE
avatar



Okay, it's Monday but who said Mondays have to suck?
Be a rebel and have a great day anyway!


My Music of the Day:


In diesem Sinne und mit diesem Song wünschen wir euch einen guten Start in die neue Woche!

Liebe Grüße
euer Team vom The River's Edge

nach oben springen

#772

RE: • Gästebuch 2018 •

in Gästebuch 19.11.2018 13:47
von Game of Survival
avatar




Und schon wieder ist es Montag, ein neuer Wochenanfang
Manche Arbeiten, haben Schule oder sind Genervt !
Aber lasst euch nicht unter Kriegen liebe Nachbarn
Das Wochenende ist in 4 Tagen endlich wieder da...

Trotzdem wünschen wir euch viel Kraft euer Partner
The Walking Dead - Game of Survival

nach oben springen

#773

RE: • Gästebuch 2018 •

in Gästebuch 19.11.2018 16:43
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar



Da es nun wieder kälter wird und es vereinzelt schon friert und schneit, schicken wir euch eine schöne Tasse warme Schokolade? Oder wollt ihr lieber Tee? Naja, ist uns ja egal.
Wir wünschen euch einen schönen starte in die neue Woche und das ihr uns ja nicht erfriert bei den Temperaturen.


Mit vielen Lieben Grüßen, Young Wolfmoon

nach oben springen

#774

RE: • Gästebuch 2018 •

in Gästebuch 19.11.2018 20:28
von Dreams in London
avatar





Der Montag ist schon geschafft. Langsam spürt man doch, dass der Winter naht, oder? Jetzt kommt wieder die Zeit, wo man sich nicht nur auf den Weihnachtsmarkt und den damit verbundenen Glühwein freuen kann, sondern ebenso bleibt man viel eher Zuhause, schaut sich mit seinen Liebsten einen Film an und kuschelt sich unter eine Decke, während man Tee trinkt. Zumindest mache ich das sehr häufig. Aber nun genug geredet, natürlich müsst ihr euch heute nicht nur mit meinen Vorlieben zufrieden geben, denn ich habe durchaus einige interessante Dinge in Petto. Also lasst uns mal beginnen.

Am 25. November des Jahres 1600 wurde Charles geboren. Ihr fragt euch jetzt sicherlich, welchen Charles ich da meine und es war kein geringerer als Charles I, der König von England, Schottland und Irland war. Er war somit der Enkel der berühmten schottischen Königin Maria Stuart und hatte eigentlich nur versucht, eine einheitliche Kirchenverfassung einzuführen, und im Sinne des Absolutismus ohne Parlament zu regieren, was aber irgendwie den englischen Bürgerkrieg auslöste, der dem Guten den Kopf gekostet hatte. Er wurde enthauptet und die Monarchie abgeschafft. Erst im Jahre 1660 kam es zur Restauration des Stuart-Königtums.

Im Jahr 1794 schloss die USA mit Grossbritannien den Jay-Vertrag ab und es wird somit ein drohender Krieg vorerst verhindert. Wie immer in Kriegsangelegenheiten können die jeweiligen Länder nie genug Land bekommen und so kam es zu diversen Streitpunkte, welche durch diesen Vertrag zumindest teilweise behoben werden konnte. Im Jahr 1806 folgte ein weiterer Vertrag, welcher den Jay-Vertrag erneuern sollte. Jedoch wurde dieser nie vom Senat ratifziert, was wohl daran lag, weil der gute Thomas Jefferson, US Präsident zu dieser Zeit, diese dem Senat nicht vorlegte. Es kam, wie es kommen musste und 1812 kam es dann doch noch zum Britisch-Amerikanischen Krieg, der als zweiter Unabhängigkeitskrieg in die Geschichte einging. Man sollte aber nicht sagen, dass man nicht alles versucht hätte, um diesen zu umgehen.

Im Jahr 1798 starb Theobald Wolfe Tone. Ja, wer war das nun genau? Ich musste mich auch erst richtig schlau über ihn machen, denn auch für mich war er kein Begriff, aber was macht man nicht alles, um euch gute Leute lehrreiche Grüsse zu übermitteln? Er war ein irischer Rechtsanwalt und radikaler Anführer der irischen Unabhängigkeitsbewegung. Das er letztlich Suizid beging, weil er nicht wie sein Bruder am Galgen enden wollte, lassen wir mal aussen vor, denn dieser Kerl war echt mutig und war unter anderen für sein realistisches Urteilsvermögen sowie seine rasche Entscheidungsfähigkeit bekannt und wird heutzutage noch von der republikanischen Bewegung verehrt. Damit der Gute auch nicht in Vergessenheit gerät, hat sich eine irische Folkband The Wolfe Tones nach ihm benannt und die wohl wichtigste Brücke in Galway trägt ebenso seinen Namen. Solltet ihr mal nach Dublin kommen, könnt ihr auch seine Statue bewundern.

Und nun komme ich auch schon zum letzten Punkt am heutigen Tage. Es ist gar nicht so leicht, immer alles unter Dach und Fach zu bekommen. 1807 berichtet Humphry Davy vor der Royal Society über die ihm gelungene Gewinnung von Kalium und Natrium mittels Elektrolyse. Ja genau, ich verstehe im Grunde genauso viel wie ihr. Was mich aber letztlich dazu verleitet hat, ihn trotzdem zu erwähnen, lag wohl vielmehr daran, dass er die schmerzlindernde Wirkung von Lachgas entdeckt hat. Wir sollten ihm daher alle danken, denn wer hat denn schon gerne Schmerzen? Niemand! Ausserdem zählt er zu den Wegbereitern der modernen Elektrochemie. Aufgrund seiner wissenschaftlichen Erfolge, wurde er sogar 1812 zum Ritter geschlagen und 1818 bekam er auch noch den Titel Baronet verliehen, welcher aber nach seinem Tod erlosch, da er zu beschäftigt mit der Wissenschaft war und keine Nachfahren gezeugt hatte. Wenigstens erinnert der Mondkrater, der nach ihm benannt wurde, an ihn und seine Leistungen.

Geschichtsträchtige Grüße aus dem wundervollen London - die Chaostruppe
Harrison McAvoy | Alistair McCallum | Linnea Atwood | Cassandra Sloane Murphy | Ichabod Galloway | Bamidele Diallo

» member's wanteds | » london's wanteds | »good to know | »lists



nach oben springen

#775

RE: • Gästebuch 2018 •

in Gästebuch 20.11.2018 17:47
von Daryl Dixon
avatar





Bitte verzeiht, dass wir uns so lange nicht mehr gemeldet haben. Ich nehme die Schuld voll auf mich. Ich gebe es zu, ich war in letzter Zeit ein wenig
zu faul und träge und das liegt ganz bestimmt am Wetter .... ganz bestimmt :-)

Doch heute habe ich mich mal wieder aufgerappelt und besuche unsere lieben Partnerforen, schaue ob alles okay bei ihnen ist und alle wohlauf. Zudem will ich nur die besten Grüße da lassen und euch eine schöne Woche wünschen. Wie ist bei euch das Wetter? Auch so eisig kalt oder sogar schon der erste Schnee? Passt auf euch auf und bald haben wir das Jahr schon wieder geschafft. Kaum zu glauben.

Bis bald euer Daryl mit Anhang ^^

Survive or walk with the Dead Forum




nach oben springen

#776

RE: • Gästebuch 2018 •

in Gästebuch 20.11.2018 20:02
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar



Wir sind wieder zurück!
Liebe Partner,
in letzter Zeit war es leider ein wenig still bei uns, aber jeder kennt das ja bestimmt wenn das Real Life nicht so mitspielt. Aber nun ist es besser geworden und Crowns of Frost meldet sich nun wieder zurück. Viele Charakter sind frei und werden gesucht.

Wir würden uns freuen wenn wir euch weiterhin zu unseren Partnern zählen dürfen.

Liebe Grüße das Team von
Crowns of Frost

nach oben springen

#777

RE: • Gästebuch 2018 •

in Gästebuch 20.11.2018 20:24
von Dreams in London
avatar





Dienstag und die meisten von uns zählen bereits die Tage bis zu ihrem Wochenende, richtig? Ich zähle mich auch dazu, denn die Zeit lädt eigentlich mehr und mehr dazu ein, diese im Bett oder auf der Couch zu verbringen. Ein warmes Getränk, ob nun mit Tee gefüllt oder eben doch eine heiße Schokolade mit kleinen Marshmallows… das klingt sooo verlockend. Obwohl der Tag für uns vielleicht nicht so von Bedeutung war, gibt es einiges in der Geschichte Großbritanniens zu berichten, weswegen ich damit auch sogleich beginne.

Wir starten wie immer chronologisch, weswegen ich euch zuerst einmal etwas über Edmund von Ostanglia erzählen möchte. Dieser Gute starb am 20.11.869. Jetzt fragt ihr euch gewiss, woran er starb und das werdet ihr gleich erfahren. Erst einmal, will ich etwas aus seinem Leben erzählen. Zur Welt kam er im Jahr 841 und 14 Jahre später bestieg er den ostanglischen Thron. England war damals in 7 Königreiche unterteilt. Jetzt fragt ihr euch sicherlich, wie kann ein 14 Jähriger über ein Königreich herrschen? Viel bekannt ist nicht über seine Herrschaftszeit, was man nun als gut aber auch als schlecht auslegen kann. Was aber bekannt ist, dass er im Jahr 869 gegen die Wikinger gekämpft hat und dort leider den Tod fand. Wer The Vikings schaut, kennt vielleicht sogar die Namen der Wikinger, durch welche Edmund den Tod fand. Ubba und Ivar Ragnarsson, die Söhne von Ragnar. Es ist zwar nicht überliefert, aber es wird behauptet, dass Edmund sich weigerte, seinen Glauben abzuschwören, weswegen er den Tod durch Folter und einen Pfeilhagel fand. Da wir hier alle so wahnsinnig gerne schreiben, könnte ich auch noch das passende Buch von Rebecca Gablé empfehlen. Das Buch heißt Hiobs Brüder und ist es auf jeden Fall wert, gelesen zu werden. Mittlerweile wird Edmund als Märtyrer und Heiliger verehrt und seine Reliquien befinden sich mittlerweile in der Abtei St. Edmunds in Bury St. Edmunds. Vielleicht sogar ein Ausflug wert?

Weiter im Text: Im Jahr 1606 fordert der englische König Jakob I mit einem Schreiben die Geschäftsführer der Virginia Company of London auf, die amerikanischen Ureinwohner gewaltsam zum Anglikanismus zu bekehren. Ich frage mich immer wieder, wie es sein kann, dass immer wieder der Glaube Grund zum Krieg liefert? Etwas mehr Toleranz wäre zu dieser Zeit schon nicht schlecht gewesen und in der heutigen Zeit wäre das noch viel dringender nötig.

Aber es geht gleich kriegsmäßig weiter. Im Jahr 1759 gelingt dem britischen Geschwader während des Siebenjährigen Krieges ein entscheidender Sieg über ein Pulk französischer Linienschiffe. Die französische Flotte konnte sich bis zum Kriegsende nicht mehr von dieser Niederlage erholen und am 20.11.1780 erklärte Großbritannien den Niederlanden den Krieg. Es beginnt der vierte Englisch-Niederländische Seekrieg.

Da ich bereits wieder viel zu lange da bin, versuche ich den Rest kurz zu halten. Heute ist Elizabeth II seit 71 Jahren mit Philip, Duke of Edinburgh verheiratet. Die Hochzeit fand in unserem wundervollen London statt. 71 Jahre? Wie lange die es schon miteinander aushalten. Die Ehe gab vier Kinder her, worunter wohl Charles definitiv der Bekannteste ist. 1992 ereignete sich auf Windsor Castle in der Privatkapelle der englischen Königin ein Brand, wodurch ein Fünftel der Gebäudefläche des Schlosses beschädigt wurde.

Das war es auch schon wieder von uns. Ich hoffe, ihr habt etwas gelernt und die tolle Geschichte dieses Landes hat euch etwas näher an diese tolle Stadt gebracht. Sie ist bunt und freut sich über jedes neue Gesicht.

Geschichtsträchtige Grüße aus dem wundervollen London - die Chaostruppe
Harrison McAvoy | Alistair McCallum | Linnea Atwood | Cassandra Sloane Murphy | Ichabod Galloway | Bamidele Diallo

» member's wanteds | » london's wanteds | »good to know | »lists



nach oben springen

#778

RE: • Gästebuch 2018 •

in Gästebuch 21.11.2018 18:27
von HEAVEN CITY L.A. !
avatar



Guten Abend ihr wundervollen Menschen !
Wir wollten euch nur ein paar kleine Grüße hier lassen, schließlich ist doch morgen Thanks Giving richtig?
Und da wir eh immer ein wenig früher dran sind, dachten wir, wir kommen heute schon vorbei gehuscht.

Also, an Thanksgiving heißt es ja immer viel essen oder? Da freuen wir uns doch am meisten drauf.
Also denkt dran:



Demnach wünschen wor euch noch einen schönen Abend, und lasst es euch gut gehen.
Euer Heaven-City Team!

nach oben springen

#779

RE: • Gästebuch 2018 •

in Gästebuch 21.11.2018 18:55
von CoS
avatar

Nicht verzagen! Sinners fragen!
Hello Faketown!


Schaut mal raus. Da draußen ist es bereits dunkel, was bedeutet? Jaaa! Der Mittwoch ist geschafft! *rock* Noch einen Harken an den Wochentagen :D Nicht mehr lange und dann ist wieder einmal das laaaang ersehnte Wochenende! ♥ Bis dahin! DURCHHALTEN!

Auch heute bin ich gekommen, um euch ganz liebe Grüße aus dem Sinners zu wünschen! Weiterhin wünschen wir viele tolle Plays und ganz viel Spaß!
Lasst Faketown rocken! Bei Fragen und Nebenwirkungen fragen sie ihre Arzt oder Apotheker xD Nein. Jetzt mal Spaß bei Seite.
Das Wochenende naht! *rock*

Jetzt aber noch ein schönes Liedlein für euch.




City of Sinners



Hawke • Crow • ReneeLex • Alex • Dead • Magnus • Carter †

nach oben springen

#780

RE: • Gästebuch 2018 •

in Gästebuch 21.11.2018 20:50
von Dreams in London
avatar





Die Hälfte der Arbeitswoche ist bereits geschafft und das Wochenende kann bereits aus weiter Ferne gesehen werden. Das sind doch mal erfreuliche Nachrichten oder? Die nächsten zwei Tage werden wir alle auch noch überstehen. Davon bin ich überzeugt. Aber nun erhaltet ihr erst einmal eine kleine Zusammenfassung, was sich an dem heutigen Tag so alles zugespitzt hat in der Geschichte Grossbritanniens, obwohl ich selbst ja die Iren auch noch mit hinzunehme.

Am 16.11.1272 starb Heinrich III, was ich euch vor genau fünf Tagen bereits erzählt hatte und genau 5 Tage nach seinem Tod, wird der neue König von England gekrönt. Sein Name ist Edward. Er entstammte der Anjou-Plantagenet Dynastie und ging nicht nur als Edward I in die Geschichte ein, sondern hatte noch den Beinamen Edward Langbein und Hammer der Schotten. Wie es zu dem Namen kam? Er wollte seinen Anspruch als Oberhoheit über Schottland geltend machen, setzte daraufhin John Balliol auf den Thron, der aber als schwacher König galt und 1296 auch verstarb. Ab diesem Zeitpunkt führte er Krieg gegen die Schotten und konnte einen Sieg verbuchen, jedoch kam es bereits 1297 erneut zu Rebellionen in Schottland. Angeführt von Robert Bruce, der sich Unterstützung von William Wallace sowie Andrew Moray sicherte, machten sie es Edward I gar nicht so leicht. Obwohl er 1298 erneut einen klaren Sieg verbuchte, konnten er Schottland nie ganz unter Kontrolle bringen. Nur der Süden Schottlands konnte durch den englischen König kontrolliert werden. 1305 geriet William Wallace in Gefangenschaft, wurde einem Gericht in London überstellt und hingerichtet. An dieser Stelle kann ich gerne einmal den Film Braveheart anpreisen, den man sich wohl auch immer und immer wieder anschauen kann. Aber nun weiter in der Geschichte Edwards. Dieser war nämlich ab 1305 erkrankt und konnte nur langsam den nächsten Feldzug gegen die Schotten in die Tat umsetzen. Auf den Weg nach Schottland verstarb der König im Jahr 1307, was aber den Schotten vorerst verheimlicht wurde. Sein Sohn Edward II, von dem ich auch bereits berichtet hatte, folgte ihm auf den Thron.

Im Jahr 1620 unterzeichneten Pilgerväter, welche mit der Mayflower in den englischen Kolonien in Amerika angekommen waren, den Mayflower-Vertrag, die Verfassung der Kolonie Plymouth. Die Siedler, welche diese Kolonie gründeten, waren sich durchaus bewusst, dass frühere Niederlassungen in der «Neuen Welt» aufgrund fehlender zentraler Führung fehlgeschlagen war. Der Vertrag war sozusagen ein Gesellschaftsvertrag, dem die Siedler zustimmten, sich an ihre selbstgeschaffenen Regeln des Regierens zu halten, schon allein des Überlebens willen. Im Gegenzug würde die Regierung ihre Macht aus der Zustimmung der zu Regierenden schöpfen, dessen Prinzip von entscheidender Bedeutung für die amerikanische Unabhängigkeitserklärung war, welche John Locke Jahrzehnte später wieder aufgriff.

Etwas Kultur muss auch sein, weswegen ich euch nur einmal wieder eines unserer Theater ans Herz legen kann. Im Jahr 1862 fand im Covent Garden in London die Uraufführung der Oper Blanche de Nevers von Michael William Balfe statt.

Und zu guter Letzt gehen wir noch zu den Iren über. Am 21.11.1920, dem sogenannten irischen Blutsonntag werden im irischen Unabhängigkeitskrieg nach der Ermordung mehrere britischer Agenten durch die Irische Republikanische Bruderschaft bei einem sportlichen Ereignis, einem Gaelic-Football-Match, mehrere Menschen von den paramilitärischen Truppen, der Black and Tans erschossen.
Im Jahr 1974 fanden Bombenanschläge in Birmingham statt, welche 21 Tote und 182 Verletzte erforderte. Zuzurechnen ist dieser Anschlag der IRA [=Irish Rebublican Army].

Um unabhängig zu sein, taten Menschen früher alles, selbst wenn das den Tod anderer Menschen bedeutete. Dieser Tag kann wohl wahrhaftig auch als Tag der versuchten Unabhänigigkeitserlangung angesehen werden.

Geschichtsträchtige Grüße aus dem wundervollen London - die Chaostruppe
Harrison McAvoy | Alistair McCallum | Linnea Atwood | Cassandra Sloane Murphy | Ichabod Galloway | Bamidele Diallo

» member's wanteds | » london's wanteds | »good to know | »lists



nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Sebastian Ashford
Besucherzähler
Heute waren 6 Gäste und 22 Mitglieder online.


disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Forum Software © Xobor