• Get some Inplay-Infos •
Knowledge is power
Genre: Freies Fantasy

Ort: Neuseeland, Auckland

Playstil: Ortstrennung

FSK: 18

Jahr: 2018

• Welcome to New Zealand •
magical city burdened by history
Willkommen Fremder, schön, dass du Interesse an unserem Forum gefunden hast und dir die Zeit nimmst dich mal umzusehen. Das Forum ist ein freies Fantasy Forum, wobei wir uns von bestimmten Serien- Büchern- Filmen- und der Mythologie haben inspirieren lassen.

Hinweis: Anmeldungen ohne Bewerbung werden ohne zu zögern gelöscht!
• Aucklands Stalker •
blessed with too much power
———————» «———————
your helping hands
'til the end of destiny


Nikho Kalani Nikho Kalani
Raphael S. RodriguezRaphael S. Rodriguez
Eleonora KrychekEleonora Krychek
Andrew D. Lockhart Andrew D. Lockhart
Bambi Leopold KingBambi Leopold King
Gealai-O-CuinnGealai-O-Cuinn

Bei Fragen, Anregungen oder Problemen kannst du dich zu jeder Zeit an eines der Teammitglieder wenden. Wir versuchen dir so schnell und vor allem gut wie möglich zu helfen und dich bei deinem Vorhaben zu unterstützen.

#1

• Änderungen •

in Bestätigung | Absage | Anfrage | Änderungen 02.02.2018 16:23
von Andrew D. Lockhart | 737 Beiträge


Ihr habt wichtige Änderungen die uns auch betreffen?
Dann aber schnell jetzt! ♥



⬇⬇⬇ • E I N F A C H - D R U N T E R - P O S T E N • ⬇⬇⬇



❝ Crows remember human faces. They remember the people who feed them, who are kind to them.
And the people who wrong them too. They don’t forget. They tell each other who to look after and who to watch out for. ❞

nach oben springen

#2

RE: • Änderungen •

in Bestätigung | Absage | Anfrage | Änderungen 10.09.2018 12:10
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

Hallo liebes Partnerforum,

heute kommen wir mit einer neuen ausgbauten Story zu Euch und hoffen, dass die Partnerschaft zwischen unseren Foren weiterhin gut gepflegt wird ;) Anbei findet Ihr unsere neue Story :) Wir hoffen natürlich, dass diese Euch gefallen wird und wir auch weitere Wochen, Monate oder sogar Jahre eine gute Partnerschaft führen :)

Bienvenue à
Petite Ville

Nous sommes en 2018 avant Jésus-Christ.
Toute la Gaule est occupée par les Romains.

Toute?
Non!
Un village peuplé d'irréductibles Gaulois résiste encore et toujours à l'envahisseur.


Ganz so sieht unsere Geschichte nicht aus, doch für ein Dorf am Rande der ehemaligen Römersiedlung Augusta Viromanduorum reicht auch unsere Geschichte weit zurück. (Saint Quentin=Augusta Viromanduorum)
Letzte Ausgrabungen, 1998 von einer Hobbyarcheologin, schreiben die Geschichte das einige Gallier im Gebiet unseres Dorfes einen Waldwiederstand gegen die Römer führten, anerkannt ist es leider nicht.

Offiziell hingegen existiert Petite et Ville, wie der Landstrich auch genannt wird, seit 1425 n.Chr. und wurde von zwei jungen Adelsmännern geründet, die ihr Glück suchten. Wohl auch fanden, wenn man den Geschichten der Alten glauben darf.

Gründungserzählungen
Comte Jaques Petit entstammte dem Fürstenhaus Petite, das zu jener Zeit einen Platz bei Hofe inne hatte. Als vierter Sohn jedoch hatte Jaques keine Erbansprüche an Land oder Vermögen inne, so, erzählt man sich, borgte er sich ein Startkapital um ein eigenes Leben aufzubauen.
Im Nordwesten von Paris fand er den Flecken Erde, den er zu seinem neuen Heim machen wollte. Am Nord-Ost Ufer des dortigen, damals noch kleinen, Sees waren die Wiesen wie für die Viehzucht gemacht und im späteren wurden die Ländereien bei Hofe berühmt, für seine Pferde und Viehzucht.

Am Süd-Ost Ufer hingegen kam ein junger Mann aus den südlicheren Gebieten des Landes an. Maurice Ville, war der Sohn eines Weinbauers, der seine Heimat verlassen musste und nie wieder über diese sprach, so heißt es zumindest.

Im guten trafen beide Männer den Entschluss das Land um den See aufzuteilen und so das Gebiet Peti et Ville zu gründen, was sich im späteren Volksmund zu Petite Ville formte.
Einige Jahrzehnte vergingen bevor der Friede zwischen den beiden Adelsfamilien brach. Wie dies geschah weiß heute niemand mehr, doch die Alten meinen man würde die Abneigung der Familien zueinander spüren. Doch ist dies wirklich der Fall?

Im Jahr 1434 n.Chr. traten beide Gutsherrn ein Teil ihrer Ländereien an die heilige Kirche ab, welche am Westufer ein Zisterzienserinnen Kloster errichtete. Leider hatte diese Einrichtung nur wenige Jahre Bestand und hier reichen Mythen und Legenden vielleicht ganz nach an die Wahrheit heran. Oder auch nicht? In jedem Fall erwarb ein Erbe des Ville das Land 1780 n.Chr. von der Kirche zurück, nachdem, so wird noch immer gemunkelt, der Teufel dort jungen Frauen aufgelauert habe.
Durch die Jahrhunderte hinweg hielten sich Gerüchte von Dämonen die sich über Frauen her machten, junge Männer verführten und qualvoll misshandelten. Mythen?


Geschehnisse der letzten Jahre
Noch heute leben beide Nachfahren der Gründungsfamilien in Petite Ville gut von den Erträgen ihrer Ländereien, auch wenn sich in den letzten Jahren einiges getan hat.

Corvin Petite-Maes, der jüngste und letzte Nachkomme von Jaques Petit führt noch immer eine gut laufende Viehzucht, sowie einen Reiterhof, doch hat er auch einen Teil seines Landes zu einem Freizeitpark umgestalten lassen, der sowohl für Spaß, als auch für Einblicke in den Bauernhofalltag sorgt.

Auch das Weingut Ville wird noch von einem letzten Nachkommen Maurice Ville geführt, wenn auch der Name bereits seit einigen Generationen ausgestorben ist.
Gérard Dupont baute zu seinen Lebzeiten das Herrenhaus zu einem Feriendomiziel aus, doch das Hauptaugenmerk der Ville Nachkommen ist und bleibt der Weinanbau. Ohne einen offiziellen Erben vermachte er sein Weingut einem Nachkommen seiner Tante väterlicherseits und so wurde Chris Dupont der neue Freiherr Ville, ein Titel der nur noch im Volksmund gebraucht wird.

Das Kloster jedoch erbte Chris nicht, dieses überschrieb G´rad bereits einige Jahre vor seinem Tod einer Frau aus dem Dorf. Natürlich machte dies nach seinem Tod die Runde und mehrte Gerüchte einer unehelichen Tochter oder Geliebten, doch da keinerlei Verbindung erkennbar war, legte sich dies schnell.
Im Dorf munkelt man noch heute über diesen Ort, auch wenn seit mehr als 100 Jahren keine neuen Gerüchte von Teufelsanbetung mehr auf kamen. Was geschieht hinter den Toren zum Kloster? Immerhin kommen und gehen Gäste in regelmäßigen Abständen und auch die wenigen Besucher aus nahen Städten hüllen sich in Schweigen und von außen sind nur Gewächshäuser und Rosen zu sehen.


Im Dorf hat sich vieles getan. Neue Einwohner kommen in die ländliche Gegend, beleben die Straßen neu und mischen sich unter alt eingesessene.
Immer in Frieden?
Das wird die Zukunft zeigen, doch eines ist ganz sicher:

In Petite Ville gibt es mehr zu entdecken, als es das bloße Auge erkennen kann!

Willst auch du ein Teil unseres ausgefallenes Dorfes werden, dann findest du vielleicht in unseren Gesuchen den richtigen Charakter für dich!

Liebe Grüße von Viktoria, Mael, Samuel und Chris

nach oben springen

#3

RE: • Änderungen •

in Bestätigung | Absage | Anfrage | Änderungen 20.09.2018 22:26
von Outlaw City
avatar



Lange nichts mehr gehört und dennoch erkannt oder? Ja wir leben noch und bleiben auch am Leben!
Wie ihr die Woche sicher schon mitbekommen habt, waren wir im Umbau.
Denn wisst ihr was? Wir sind erfolgreich von den Zombies geflüchtet doch sind zu weit ins Prison gerannt :O
Wir hoffen liebe Partner das wir totzdem in unserer Partnerschaft bleiben?
So zeigen wir euch erstmal unsere neuen Fakten:







Wir schreiben das Jahr 2022.

Reichtum, Macht und Ruhm. - Sunrise City war eine glamouröse Stadt, welche sich leicht mit Großstädten wie New York, Los Angeles oder Las Vegas vergleichen ließ. Eine wundervolle Lichterpracht die sich bei Nacht abspielte mit einer großen Partyszene und vielen Hochhäusern. Es war eine Stadt in der man es weit bringen konnte und den Glanz von Reichtum, Macht und Ruhm erhaschen konnte. Einmal Prominent sein, davon träumten so viele Menschen.
Doch auch in dieser wunderschönen Stadt, die für ihre künstlerischen Steine die sich überall hindurch zogen und im Licht des Sonnenaufgangs verspielt spiegelten bekannt war, gab es zahlreiche Schattenseiten. Verbrechen, Kriminalität, Gangs, Mafia. Nicht nur in Sunrise City, sondern in ganz Amerika stieg die Kriminalitätsrate in drastische Höhen. Die Behörden kamen nicht mehr hinterher, die Gefängnisse waren vollkommen überfüllt und die Regierung sah sich zu drastischen Entscheidungen gezwungen.

Eine Abriegelung der gesamten Stadt begann.

Von langer Hand geplant wurde es schnellstmöglichst ausgeführt. Das Militär errichtete Zäune mit Stacheldraht und unter Strom gesetzt, Mauern und Containerwände um ganz Sunrise City herum. Die Gefängnisse wurden gesäubert und die Häftlinge nach Sunrise gebracht, eine Stadt welche als Project Prison ausgewählt wurde. Der Sinn? Es gab keine Gesetze mehr in der Stadt, minimalen Strom. Abgeschnitten von der Außenwelt ohne Zugang zu Internet, Radio, Fernsehen und Telefon mussten die Verbrecher sich dort drinnen ordnen und überleben. Nur 1x pro Monat gibt es Vorratslieferungen, die aus einem Flugzeug mit Fallschirmen abgeworfen wurden über die Stadtmitte.


So wurde die einst prachtvolle Stadt eine Stadt ohne Gesetz, ein einziges, riesiges Gefängnis. Ihr früherer Name geriet in Vergessenheit und mittlerweile ist sie bekannt als Outlaw City.


Was geschah mit all' den unschuldigen Bewohnern?
Sie wurden als Kollateralschaden und nötige Opfer angesehen, die ihren eigenen Platz in Outlaw City finden mussten. Eine Stadt welche von der Regierung aufgegeben wurde, nur noch abgeschottet und einmal pro Monat beliefert, sowie neue Verbrecher stetig hinein geschmissen wurden - mehr war es nicht mehr.


Doch die Menschen gaben nicht einfach auf! - Es formten sich ganz neue Machtpositionen. Die Stadt wurde unter den Kriminellen aufgeteilt in verschiedene Sides - die Northside, Southside, Eastside und Westside. Der mittlere Teil gilt als Greyzone wo noch immer die meisten Unschuldigen Leben die sich keiner Side anschließen wollen. Auch die Rebellen the Wolves leben dort.

Ein wackeliger Frieden ist vorhanden, doch wie lange bis einer der Anführer der Geduldsfaden reißt? Wie lange bis ein richtiger Krieg ausbricht, nur eine Kugel fliegt und das mühsam erbaute Glashaus zerbricht?

☣☣☣

Es ist ein gefährliches Spiel mit der Zeit und ein Kampf um das Überleben, in einer Stadt ohne Gesetze.

Wirst du es schaffen in Outlaw City zurecht zu kommen?

Überlebe, egal was es kostet.


Die Short Facts auf einem Überblick!

► Wir sind ein Real Life Prison RPG.
► Wir spielen im Jahr 2022 und es ist fast 5 Jahre her dass Outlaw City abgeriegelt wurde.
► Verbrecher und Unschuldige sitzen zusammen in einer Stadt fest.
► Wir selbst sind unsere eigenen Gegner.
► Es stehen 5 Gruppierungen zum anschließen bereit: die Northside, die Southside, die Westside, die Eastside und die Rebellen.
► Wir haben keinen Kontakt zur Aussenwelt.
► Der Spielort? Outlaw City. Einst Sunrise City was zu einem riesen Knast wurde!


Unsere Links
Forum | Fragen vor der Bewerbung | Regeln | Rückmeldungen | Die Sides | Unsere Story


Wir würden uns sehr weiterhin über eine Partnerschaft freuen! :)
Und ganz Wichtig: Habt bitte eine wunderschöne Restwoche ❤


Liebe Grüße,
das Team von Survival Instincts

nach oben springen


Besucher
10 Mitglieder und 2 Gäste sind Online:
Nienna Shanwee, Fen'Harel, Aurora Talia Evillian, Cantharis Victor Alvarez, Senay Atieno, Dylan Black, Suzette Villiers, Andrew D. Lockhart, Zarin Serapin, Kaðall Ægir Grímsson

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Jeremiah D. Moore
Besucherzähler
Heute waren 48 Gäste und 57 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 990 Themen und 23062 Beiträge.

Heute waren 57 Mitglieder Online:
Amica Maris, Andrew D. Lockhart, Arcadia N. Johnson, Artair Yascha Davidson, Aurora Talia Evillian, Bambi Leopold King, Brandon Ferguson, Brody Lancaster, Cantharis Victor Alvarez, Cedrych B. jr. Johnson, Cezar Coman, Charlotte Norrington, Deborah Johnson, Delwyn Stark, Dillion O`Cuinn, Dylan Black, Eleonora Krychek, Evangeline Lestard, Fen'Harel, Gabriel Elior Cardes, Garrett Isaiah Cardes, Gealai O`Cuinn, Hannibal Kenai Okoye, Irial R. O`Cuinn, James Torres, Jaydee Holden, Jeremy Walker, Jonathan Darkwood, Judd Krychek, Kaðall Ægir Grímsson, Keeghan Hayes, Keylam S. McCarthy, Leone Sindar, Libia Mareli Alva, Liluth Aenwyn Daeleth, Lionel T. Cardes, Malik Davidson, Mashayla Morgan, Matthew O`Cuinn, Mercurio A. Rodriguez, Narek J. Cardes, Nassir Lockhart, Neela Williams, Nienna Shanwee, Nikho Kalani, Nikolina Nowikow, Olivia Neyla D. Okoye, Raphael S. Rodriguez, Senay Atieno, Silef Thomson, Suzette Villiers, Tanis Yarnell, Valerian, Venom Vincenzo Alvarez, Wyatt Blakesley, Yvain Tregaron, Zarin Serapin

Xobor Forum Software © Xobor