• Get some Inplay-Infos •
  • Datum & Wetter
    2018 Herbst Mär. - Jun. : Neuseelands Inseln liegen mitten im Süd-Pazifik, deshalb ist das Wetter sehr wechselhaft. Lange, sonnige Tage erstrecken sich bis weit in den neuseeländischen Herbst hinein. Mit durchschnittlichen Höchsttemperaturen von 18 bis 25 Grad Celsius merkt man kaum, dass der Sommer „offiziell“ eigentlich schon vorbei ist. Ab Mitte April werden die Nächte kühl.
  • Im Augenblick findet kein Event statt
  • Die drei neuststen Gesuche


    FREUNDSCHAFT: Beste Freundin gesucht w
    • vorlaut | gerissen | mutig | jede sirene braucht eine Meerjungfrau! •

    FREUNDSCHAFT: Gefährten/Vertraute/Freunde Gruppengesuch m&w
    • vampirin | zwerg | dunkelelf | Irgendwie eine Familie •

    FAMILIE: Verdrobene Elfe sucht ihre Cousin/e m/w
    • meine einzige Familie - was ist mir euch nach dem Zwergen Krieg passiert? •
• Welcome to New Zealand •
Willkommen Fremder, schön, dass du Interesse an unserem Forum gefunden hast und dir die Zeit nimmst dich mal umzusehen. Das Forum ist ein freies Fantasy Forum, wobei wir uns von bestimmten Serien- Büchern- Filmen- und der Mythologie haben inspirieren lassen.
Hinweis: Anmeldungen ohne Bewerbung werden ohne zu zögern gelöscht!
Freies Fantasy-RPG
ab 18 Jahren
Jahr: 2018
Ort: Neuseeland
• Aucklands Stalker •
———————» «———————
your helping hands
'til the end of destiny


Nikho Kalani Nikho Kalani
Raphael S. RodriguezRaphael S. Rodriguez
Eleonora KrychekEleonora Krychek
Andrew D. Lockhart Andrew D. Lockhart
Bambi Leopold KingBambi Leopold King
Gealai-O-CuinnGealai-O-Cuinn

Dein kleiner Freund in allen RpG- Lagen : Das TEAM


Bei Fragen, Anregungen oder Problemen kannst du dich zu jeder Zeit an eines der Teammitglieder wenden. Wir versuchen dir so schnell und vor allem gut wie möglich zu helfen und dich bei deinem Vorhaben zu unterstützen.

 
#1

• You've Seen The Real Me And You Still Love Me Just The Same •

in Gesuche 08.03.2018 02:49
von Keeghan Hayes • 221 Beiträge



Name | Alter | Geschlecht | Rasse | Beruf | Avatar
• Keeghan Hayes {➳ Zoran Rezník} | ca 78 {>> 25 Jahre} | männlich | Phönix | Arbeitlos {suchend} ↠ insgeheim Wissenschaftler | Aaron Taylor-Johnson •



So bin ich
• angrifflustig ➳ apathisch ➳ authentisch ➳ barbarisch ➳ belehrend ➳ beleidigend ➳ belesen ➳ besserwisserisch ➳ bestimmend ➳ charakterstark ➳ dickhäutig ➳ distanziert ➳ düster ➳ egoistisch ➳ ernst ➳ experimentierfreudig ➳ erfinderisch ➳ feindsellig ➳ flegelhaft ➳ gewaltätig ➳ gefühlskalt ➳hochnäsig ➳ habsüchtig ➳ hartherzig ➳ hasserfüllt ➳ herausfordend ➳ idealistisch ➳ intelligent ➳ instabil ➳ intrigant ➳ künstlich ➳ kaltschnauzig ➳ klaustrophobisch ➳ kriegstreiberisch ➳ kritisierend ➳ lebensmüde {teilweise} ➳ leidenschaftlich ➳ liebensbedürftig ➳ manipulierend ➳ nähesuchend ➳ niederträchtig ➳ nörglerisch ➳ objektiv ➳ paranoid ➳ pervers ➳ pessimistisch ➳ praktisch ➳ provokant ➳ qualifiziert ➳ querdenkend ➳ rachsüchtig ➳ realistisch ➳ rebellisch ➳ risikobereit ➳ schadenfroh ➳ schlagfertig ➳ schelmenhaft ➳ selbstzerstörerisch ➳ sicherheitsbedürftig ➳ spontan ➳ soziopathisch/soziophob ➳ spitzbübisch ➳ stürmisch ➳ taff ➳ tiefgründig ➳ traumatisiert ➳ treu ➳ teilnahmslos ➳ unbändig ➳ uninteressiert ➳ verführerisch ➳ verlustängstlich ➳ vertrauenswürdig ➳ verspielt ➳ wieselflink ➳ wissbegierig ➳ zynisch ➳ übergriffig •


Wichtig zu Wissen
• Besondere Gabe?
↠ Extreme Kraftgenerierung Er hat eine erhöhte Dynamik, die ihm natürlich erlaubt, die Kraft in seinen Angriffen, Streiks, Stößen sowohl auch Kollisionen zu verstärken.
{❖ Weitere Informationen dazu werden noch folgen -> wird noch erweitert bzw ausführlicher erläutert. ❖}

| Short Facts?
» Keegs sammelt nur jene um sich, die für ihm auch einen gewissen Nutzen dar bieten können. «
» Keegs ist ein pessimistischer Kerl, wie er im Buche steht. Doch leider kehrt er immer wieder, wenn er einen Versuch wagt.«
» Keegs schreckt nicht davor zurück handgreiflich zu werden, ob bei Mann oder Frau ist ihm gleichgültig.«
» Keegs leidet unter einer Geisteskrankenheit, wodurch er episodenhafte Aussetzer hat, dadurch zerstört er auch bewusst durch Manipulation und Zwang all seine Beziehungen. «
» Keegs führt sehr detailliert Tagebuch, um sich quasi selbst zu helfen sein Erinnerungsvermögen aufzufrischen, nachdem er 'wieder geboren' wird. Doch leider bleibt ihm stets verwährt sich an seinen Tod sowohl auch an seinen Mörder zu erinnern. {Erinnern sich nie an den Tod. ↠ Weiß das er gestorben ist ↠ jedoch nie wie oder wer ihn getötet hat} «
» Keegs kann sich nicht mehr an seinen richtigen Namen erinnern, weshalb er sich den Pseudonymname Keeghan Hayes zu gelegt hat. «
» Keegs kommt wahrscheinlich aus der Slowakei, nach seinem starken slowakischen Akzent zu urteilen, dabei hat er wohl auch griechische Wurzeln. «
» Keegs glaubt in seinen vorherigen Leben katholisch erzogen worden zu sein, jedoch ist er nun seit geraumter Zeit ein Atheist. «
» Keegs hasst es in kleine Räumlichkeiten eingesperrt zu sein und schon der Gedanke daran macht ihn fertig, wenn man es so nennen kann. «
» In Keegs schlummert ein Rebell, weshalb er auch für jeden Scheiß zu haben ist, wenn es sich nicht mit seiner Meinung übereinstimmt. «
» Keegs hasst es, wenn man ihn stört, indem man ihn von der Seite anquatscht, während er eine Lektüre liest. «•


Story

#1940 - #1955

Als gebürtige Slowake mit dem Namen Zoran Rezník wird der soziopathische Phönix in der Ostslowakei {Prešov} in eine eher kleine Familie hinein geboren. Bereits mit sehr zarten vier Jahren wird er bereits mit Krieg {Slowakischen Nationalaufstands – 20.09.1944 ➳ am 19. 01.1945 durch die Sowjetarmee und das 1. tschechoslowakischen Armeekorps von deutschen Besatzungstruppen befreit} in Form von Bombardierung konfrontiert. Schon bereits im frühen Kindesalter dürfte man beobachten, wie Zoran dies eher gleichzeitig eiskalt und vergnügt sein lässt. Seine Kindheit ist weder von Emotionen des Krieges oder sonstiges geprägt worden, weil er diesem eher wenig Beachtung schenkte. An seinen 15. Geburtstag erlebt er etwas, was ihn wohl bis zu seinem Ende der Unsterblichkeit begleiten würde. Sein erster Lebenszyklus ist beendet worden, ohne sein Wissen darüber ein Wesen zu sein. Weshalb er völlig verwirrt und orienterungslos gleichermaßen aus der Asche seiner selbst nackt aufersteht.
Wer ich wirklich bin? Ich kann es nicht einmal sagen. Woher ich wirklich kommen? Ich kann es ebenso nicht einmal sagen. Was ich wirklich bin? Ein Phönix. Man hat richtig gehört, hmh. Eine äußerst seltene Rasse, die man nicht an jeder x-beliebigen Seitenstraße aufgabeln kann, wohl angemerkt.
{❖ Platzhalter ❖}

#1955 - #1970 {➳ #1985}
Sein neues Leben als Phönix beginnt, damit auch dich gefolgt die strenge Geheimhaltung dessen. Ohne jegliche Erinnerung an seine Familie und Heimat in einem irrt er zunächst eher ziellos in Europa umher. Doch dies hindert den Slowaken nicht im geringsten sein Leben zu leben. Auch wenn dieses sich in einem eher lästigem Teufelkreis befindet.Um ehrlich zu sein, da weiß er zunächst nicht wie er mit seinem Wesen, geschweige denn mit seiner aufkommenden Gabe umgehen muss..
Im Alter von 30 Jahren{➳ 1970} wird sein zweiter Lebenszyklus beendet.Dadurch beginnt er auch sehr detailliert Tagebuch zu führen. Eine Hilfestellung seiner selbst, um sich natürlich selbst auf die Sprünge zu helfen. Zurselben Zeit kommt er auch mit den verführerischen Drogen in Berührung die seinen intelligenten Verstand zusätzlich benebeln.

Ich schreibe alles nieder. Wirklich alles. Erinnerungen sind wichtig. Besonders für mich selbst. Sie bleiben uns erhalten, wenn alles andere nicht mehr vorhanden ist. Deshalb muss ich sie fest halten, ehe nichts mehr von dem wahren Ich da ist. Ich lüge nicht. Ich kann es nicht. Ich sage dir die Wahrheit oder hältst du dies für ein ausgedachtes Spiel? Oh nein, mein Freundchen. Nichts hier von ist ein schlichtes Spiel, welches man aus und an knipsen kann. Hier geht es um Leben und Tod. Ernsthaft. Ich kann dir nicht einmal sagen wie alt ich wirklich bin, geschweige denn, ob ich eine Familie habe. Wahrscheinlich sind sie bereits schon lange tot. Ich erinnere mich nicht. Ich will mich erinnern. Doch ich kann es nicht. Selbst wenn ich mich anstrenge sowohl auch bemühen würde.Verdammt. Was ist das für ein Scheiß?!
Laut meinen nieder geschrieben Wissen. Endet mein Lebenszyklus, ob ich will oder nicht. Alle 15 Jahre. In meiner Lebensspanne ist dies laut diesem Wissen bereits vier oder fünf mal passiert. Mein Leben, falls man es so nennen kann, wünsche ich ehrlich gesagt niemanden. Ich stellte mir ehrlich gesagt viele Fragen. Wie? Warum? Wie habe ich meine Heimat einfach hinter mir lassen können? Vermisst mich überhaupt wer? Warum sucht niemand nach mir? Wahrscheinlich bin ich einfach ein Drecksack, der niemand gebrauchen kann.

{❖ Platzhalter ❖}


#1970 - #1985
Ich kann mich nicht einmal daran erinnern, wie ich in die Fänge einer weltweiten, wesenfeindlichen Organisation namens Hive gelang. Sie hielten mich wie ein mickriges Tier in einer Zelle gefangen. Ich hasste es so sehr. Mein Wesen sowohl auch meine Persönlichkeit litt immer mehr darunter. Meine Phönixgestalt verkrümmt immer mehr. Meine besondere Gabe macht es mir ebenso nicht gerade leicht. Desto mehr ich dem ausgesetzt war, umso weniger tat es mir gut. Ich bin ihr verdammtes Versuchskannichen. Sie führten angebliche Untersuchungen und dergleichen an meiner Wenigkeit durch, um mir angeblich zu helfen. Ehrlich gesagt machten sie alles schlimmer. Viel schlimmer. Mein Hass steigt ins unermessliche. Ich kann dir nicht einmal sagen, wie ich mich aus ihren Fängen befreite. Bin ich etwa gestorben? Hat mich wer getötet? Oder ist mein Lebenszyklus einfach wieder dem Ende angekommen?
{❖ Platzhalter ❖}

#1985 - #1997
Im Alter von 57 Jahren zieht es ihn wieder in die Heimat, obwohl er jene nicht als seine identifizieren kann. Wie das Schicksal ihm so zu spielt, lernt er in einer schlichten Bar Alessia Williams kennen. Mit jener er sogleich eine Affäre eingeht. Vielleicht braucht er einfach eine neue Beschäftigung. Daher bot sich dies sehr gut an. Besonders weil er dieses Spielchen mit dessen Mann spielen konnte. Es gefiel ihm sehr jenem unterschwellig unter die Nase zu reiben, dass seine Tochter vielleicht gar nicht von ihm sei. Bei der Taufe von Neela Williams wird er derer Patenonkel.{Ist in Wahrheit ihr Vater, psst!} Unterdessen geht er eine geheime Vereinbarung mit Alessia ein, wodurch natürlich etwas für ihn rausspringt. Er darf Neelas Genmutation erfroschen. Wohl ein eindeutiges Zeichen, dass sie wirklich von ihm sei. Dadurch das er gewisse Untersuchungen tagtäglich an ihr durchführt, da baut er eher ungewohlt eine sehr enge Verbindung mit Neela auf. Das kleine Würmchen schien den Soziopath zu vergöttern, obwohl er sie eher objektiv behandelt.

#1997 - #2015
Und im Alter von 60 Jahren wird sein Lebenszyklus ein viertes Mal beendet. Abermals verlässt er ohne jegliche Erinnerung an irgendetwas die Slowakei. Seine kleine Weltreise hat er 6 Jahre später eingestellt, um sich in Auckland nieder zu lassen. Besser gesagt hat er einen schützenden Aufenthalt in der Akademie eingefordert, um von der Bildfläche der Hive's zu sein. Ohne zu wollen baut er eine enge Freundschaft zu der Drachin Ria auf. Sie wurden beste Freunde, die man immer im Doppelpack an traf. Im Laufe der Zeit distanziert er sich immer mehr. Zuerst von seiner Patentochter/Tochter Neela, die er dem Schicksal des Lebens überlässt dicht gefolgt von Ria. Dessen Hass vermischt mit der Enttäuschung er dadurch auf sich zieht. Doch dies lässt ihn überraschenderweise eiskalt, auch wenn er niemanden so nah ran an sich ließ wie diese zwei Damen.
Wenn man das Leben aus meiner Perspektive betrachtet sind 15 Jahren nur ein schlichter Wimperschlag. Deshalb binde ich mich wohl an nichts und niemanden. Ich bin ein Reisender, der sein Ziel nicht erörtern kann. Wo ist mein Platz in der Welt? Oder bleibt mir der etwa verwährt? Ich bin wohl kein guter Mensch, um diesen verdient zu haben. Ich kann mich nur wage daran erinnern, dass ich vor einigen Jahren meinen irgendwie Zuhause an einer Akademie in Auckland gefunden habe. Ich hatte jemanden an mich heran gelassen. Aber vor allem wie kam sie mit einem verkorksten Jemand wie ich es bin zurecht? Doch ich bin abgehauen. Ich hatte etwas schlimmes getan. Würde sie mir je verzeihen, wenn ich meinen Weg zu ihr zurück finden würde? Verdammt! Mir raucht der Kopf. Es soll aufhören. Shit. Shit.
{❖ Platzhalter ❖}

#2015 - #2018 {Until Now!}
Drei Jahre blieb er von Auckland fern. Ob er sich versteckt? Ja. Vor wem? Hive. Noch dazu hat er im Alter von 75 Jahren eigenhändig seinen fünften Lebenszyklus beendet. Er wollte einen Neuanfang. Nein.Er braucht es.
Und dennoch hat er vor geraumer Zeit seinen Weg zurück nach Auckland gefunden. Obwohl er, wohl angemerkt, niemals wirklich an einen Ort zurück geht, wo er bereits verweilt. Was ihn wohl nach Auckland zieht? Man weiß es nicht. Was er vor hat? Das weiß man ebenso nicht...•
{❖ Platzhalter ❖}




So Poste ich:
• Aus meinem derzeitigen HP•


Als Krähe habe ich stets meine Augen und Ohren überall. Noch dazu als paranoider Soziopath, um dem quasi die Krone aufzusetzen, bin ich ohne hin vorsichtig geworden. Die Gefangennahme der Hives hat mich durchaus geprägt. Nicht charakterlich. Nicht körperlich. Sondern seelisch. Mein Wesen ging regelrecht zu Grunde. All meine Pracht ging verloren. Mein Hass ist fest in mir verankert. Ich will Rache. Doch keine unüberlegte Rache, nein. Sondern sehr schön durchgeplante. Bis ins kleinste schmutzige Detail dessen. Um eine Organisation erfolgreich zu erschlagen, muss man die Führung und die treue Gefolgschaft dessen eliminieren. Es ist mir egal, wenn ich dafür mehr als meine Hände blutverschmiert enden würden. Ich will meine Rache in vollen Zügen auskosten. Es hat durchaus sein Gutes, wenn man nicht von lästigen Gefühlen in Verbindung mit seinen besonderen Menschen ausgebremst wird. Ich bin objektiv, gefühlskalt und noch so viel mehr. Um dies beim Namen zu nennen. Ich bin ein Soziopath. Ich mag es so zu sein.
Am heutigen Tage ging ich einer sogenannten Spur in der Westside von Auckland nach. Rasch die Sonnenbrille aufgesetzt, um die Augenringe meiner Wenigkeit zu verbergen. Ich hatte mal wieder eine Nacht in meinem privaten Labor verbracht. Ich hatte mich hinreisen lassen. Dadurch geriet mein ganzes nächster Tageplan durcheinander. Ich hasste es. Ich bin so verdammt praktisch und planerisch in einem veranlagt. Jeder Stunde eines jeden Tages ist von mir strikt durchgeplant. Ich brauch es. Ich brauch die regelmäßige Routine. Ohne dieses würde ich wahnsinnig werden. Im Anschluss all dem schlüpfte ich in die schwarze Lederjacke hinein, um jene sogleich glatt zu streichen. Dicht gefolgt von den großen Fäusten die ihren Platz in den Taschen wiederfinden. Gelassen schlenderte ich durch die Gegend, denn nach außen hin wirkte ich stets wie ein Gangster, der einem gleich ans Leder geht. Ich kann nichts dafür, wenn ich solch eine Extreme Kraftgenerierung besitze. Doch es gefällt mir sehr solch eine körperliche Stärke aufzuweisen. Ich hab' nicht nur etwas im Köpfchen, sondern lass' auch die großgeballten Fäuste spielen. Im nächsten Moment vernahm ich auch schon einen metallischen Geruch - Blut. Mit dem Zeigefinger berühr' ich den Träger der Sonnenbrille, um mir jene etwas nach unten zur Nasenspitze zu führen. Meine Augen verengten sich zu schmalen Schlitzen und observierte sogleich die Umgebung. Mit hoch gerecktem Kinn nehm ich hörbar Luft, um diesen Geruch auf die Spur zu gehen. Dann drehte ich mich etwas im Kreis und versuchte den Ursprung auszumachen. Gefolgt von einem Schritt nach dem nächsten, wodurch ich dem immer näher kam. Ein Haus fiel mir ganz besonders auf. Schon der Geruch der daran zu haften schien verrät alles. Für mich jedenfalls. Ein Hoch auf meine geschärften Sinne, wenn schon der Rest meines Wesen so verkommen ist. Das ist wirklich nicht mehr feierlich, wohl angemerkt! Mit wieselflinken Bewegungen lass' ich die Nachbarschaft hinter mir. Indem ich einfach das Schloss des Hauses geschickt mit einem speziell angefertigem Dietrich öffnete. Leise und langsam lass' ich die Tür wieder ins Schloss fallen. Mein Blick senkt sich und meine geschärften Sinne werden wieder in Anspruch genommen. Blut, ein Herzschlag dicht gefolgt von einem unregelmäßigen Atmung. Ein Gefangener? Ernsthaft. So etwas geht ja sogar mir gegen den Strich. Ein abfälliges Zischen findet ihren Weg über meine Lippen. Dann setze ich mich auch schon in Bewegung, ohne großen Lärm dabei zu veranstalten. Meine Schritte führten mich in das Erdgeschoss des Hauses. Kurz drehte ich mich im Kreis, ehe ich den wahren Ursprung all dem fand. "Geh weg von der Tür, Junge.", merkte ich in einem harschen Tonfall an. Nicht das ich ihn noch zerquetschen würde. Ich warte bis er meiner Anforderung folge leistet. Kurzerhand lernt die schwere Tür diesen wohl eher dem verstecktem Keller verbergen sollte, meine immense Stärke kennen. Ich brauch mehr als drei Versuche, ehe diese aus den Angeln flog. Die lernt wiederum nun den staubigen Boden kennen. Eher hustend erhebte ich mich und wischte mir mit einer schlichten Handbewegung den Staub von der schwarzen Lederjacke."Hier ist es ja ekelhaft..", gebe ich vermischt mit einem angewiderten Tonfall von mir und mein Blick ruht auf den jungen Mann. "Du sieht ja mal mega scheiße aus. Wird wohl allmählich Zeit das du wieder die Freiheit genießt, mein Freund.", fügte ich mit eimem süßlichen Grinsen hinzu und würdige dem Rest des Raumes keinem Blick. So nach dem Motto: Bring dein Scheiß zusammen, damit wir gehen können.




Vorname | Nachname
• Slavica {Dies ist nur ein Vorschlag. Am besten sollte es etwas slowakisches sein. Du solltest dich damit wohl fühlen.} | Rezník •

Alter | Geschlecht | Rasse | Beruf
• ca 80 +/- | weiblich | Hexe | Deine Entscheidung •

Wunschavatar

Elizabeth Olsen [Favorit!]



Dir sagt Elizabeth Olsen nicht zu? Nicht schlimm. Hier habe ich Alternative Avatare für dich mit denen ich mich ebenso anfreunden könnte. :3
Oder hast du gar selbst einen Avatare parat? Lass es mich wissen. Ich beiße mich nicht an einen Avatar fest, auch wenn Elizabeth Olsen perfekt für ihm als Schwester passt.


Lilly Collins


Kaya Scodelario


Willa Holland



Das bist du
• Du bist entweder Keegs' älteste oder jüngere Schwester. Kommt eben darauf an, ob du sie älter als 78 Jahren machst oder nicht. Das überlasse ich dir. Wie du dich eben wohler fühlst.| Charaktereigenschaften: sehr ruhig ➳ kämpferisch ➳ leidenschaftlich ➳ zweiflerisch ➳ fehlerhaft ➳ ziemlich emotional ➳ ziemlich fürsorglich ➳ motivationsfähig ➳leistungsfähig ➳ überzeugend ➳ ausdrucksstark ➳ hilfsbereit ➳ zart besaitet ➳ alles in allem kannst du dich da auch frei entfalten.

Geschichte dahinter
Beziehung zueinander: Wie beschreibe ich unser beziehungstechnisches Verhältnis am besten? Es ist nicht gerade das gesundeste sowohl auch beste von allen. Du musstest dich schon früh mit dem Gedanken anfreunden, dass dein Bruder ein Soziopath ist, der dazu neigt sich an Schmerz anderer zu ergötzen. Wir hatten ein sehr inniges Verhältnis zueinander. Sagen wir so - du bist die erste gewesen die auch Keegs andere guten Seiten erleben durfte. Er ist nicht immer böse gewesen. Er ist einfach so geboren worden. Du nimmst es ihm nicht übel. Ihr liebt einander abgöttisch. Auch wenn Keegs dies immer abstreitet bei jeder Gelegenheit. Bei anderen ist er stets gefühlskalt, kaltschnäuzig und beleidigend. Doch bei dir zeigt er seine nähesuchende, liebesbedürftige und verspielte Seite zum aller ersten Mal. ➳ Darüber können wir uns auch gerne besprechen.

| Geschichte miteinander:

Zitat
#1940 - #1955

Als gebürtige Slowake mit dem Namen Zoran Rezník wird der soziopathische Phönix in der Ostslowakei {Prešov} in eine eher kleine Familie hinein geboren. Bereits mit sehr zarten vier Jahren wird er bereits mit Krieg {Slowakischen Nationalaufstands – 20.09.1944 ➳ am 19. 01.1945 durch die Sowjetarmee und das 1. tschechoslowakischen Armeekorps von deutschen Besatzungstruppen befreit} in Form von Bombardierung konfrontiert. Schon bereits im frühen Kindesalter dürfte man beobachten, wie Zoran dies eher gleichzeitig eiskalt und vergnügt sein lässt. Seine Kindheit ist weder von Emotionen des Krieges oder sonstiges geprägt worden, weil er diesem eher wenig Beachtung schenkte. An seinen 15. Geburtstag erlebt er etwas, was ihn wohl bis zu seinem Ende der Unsterblichkeit begleiten würde. Sein erster Lebenszyklus ist beendet worden, ohne sein Wissen darüber ein Wesen zu sein. Weshalb er völlig verwirrt und orienterungslos gleichermaßen aus der Asche seiner selbst nackt aufersteht.
Wer ich wirklich bin? Ich kann es nicht einmal sagen. Woher ich wirklich kommen? Ich kann es ebenso nicht einmal sagen. Was ich wirklich bin? Ein Phönix. Man hat richtig gehört, hmh. Eine äußerst seltene Rasse, die man nicht an jeder x-beliebigen Seitenstraße aufgabeln kann, wohl angemerkt.



Da ich jemand bin, der es nicht sonderlich mag jemand etwas vorzuschreiben betrefflich Storyline und Charakter. Werde ich dir diesbezüglich freie Hand lassen. Wir können uns gerne darüber besprechen wie unsere gemeinsame Geschichte verlaufen ist.
Doch was ist dir wiederfahren nach dem ich spurlos verschwunden bin? Wurde nach mir gesucht? Herrschte Trauer oder gar Erleichterung als man mich zu 'Grabe' trug? Was ist aus dir geworden? Was hast du erlebt? Suchst du immer noch nach mir? Wenn ja, warum? Wurdest du von Hive ebenso aufgegabelt? Hast du dich einem Zirkel angeschlossen? Bist du der Dunkelheit verfallen? Trägst du noch deinen Geburtsname? •

Probepost
Probepost nein [ ] | ein alter [x] | ein neu verfasster [x] | Probeplay [ ]

Noch zu erwähnen wäre...
• xxx Anmerkungen des Pbchen xxx •
Du kennst sicher die übliche Laier, nech? Daher werde ich dies hier nicht auch noch nieder schreiben. In der Hoffnung, dass du jene bereits kennst und ohne Probleme einhalten kannst. Ich setze da einen Hauch Vertrauen in dich. Du musst nicht ständig da sein und dennoch ist genügend Aktivität sehr schön. Natürlich geht das RL vor, wofür ich auch vollstes Verständnis habe. Ich bin ein ziemlich gemütlicher, pflegeleichter Schreiber und stresse bzw dränge niemanden. Bei mir werden Gelassenheit, Qualität und Harmonie groß geschrieben!
Ich kann dir versichern, dass du mit diesem Charakter 100%ig Anschluss erhältst und auch jener dir auch erhalten bleibt. Außerdem gibt es hier sehr tolle, kontaktfreudige Member, die dich gerne mit offenen Armen mit Anschluss empfangen. Solltest du noch Fragen oder Vorschläge haben? Immer her damit. Ich bin sehr offen gestimmt und mit mir kann man stets offen reden.
Es muss nicht alles so übernommen werden, denn auch Vorschläge und Ideen deinerseits wären auch sehr nice.:3
Hoffentlich klinge ich nicht zu harsch.. Ich freue mich auf dich!


He was half a human and half a hurrciane.

A half that's living to destroy and a half that's trying to survive.


➳ Achtung! Keeghan ist kein einfacher Geselle. Daher schreckt er nicht davor zurück handgreiflich, provozierend und beleidigend in einem zu sein.
Gibt man ihm keinen sehr guten Grund, da schenkt er einem auch erst recht keine Aufmerksamkeit. Da er es nicht für wichtig erachtet.
Wer nicht an den soziopathischen Phönix geraten möchte, muss' sich ihm gegenüber einfach richtig verhalten oder man schenkt ihm ebenso keine Beachtung.
Im Endeffekt ist es ihm gleichgültig. Sollte es dennoch zu problematischen Missverständnissen kommen einfach rasch per PN melden.
Die Beleidigungen ect. seinerseits ist niemals gegen das PBchen gerichtet, sondern nur gegen den Charakter selbst!

zuletzt bearbeitet 07.04.2018 18:57 | nach oben springen


Besucher
9 Mitglieder und 3 Gäste sind Online:
Fen'Harel, Lofyr, Malik Davidson, Mirena Matei, Jonathan Darkwood, Mael Coluim O´Cuinn, Nikolina Nowikow, Lionel T. Cardes, Andrew D. Lockhart

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Tanis Yarnell
Besucherzähler
Heute waren 65 Gäste und 75 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 932 Themen und 19118 Beiträge.

Heute waren 75 Mitglieder Online:
Amar Xavier Princeton, Amica Maris, Andrew D. Lockhart, Anna Håkansson, Annabelle Johnson, Artair Yascha Davidson, Askarya, Bambi Leopold King, Bastian Havering, Benja Ashton, Brandon Ferguson, Cal Davidson, Calyria V. Astros, Cedrych B. jr. Johnson, Daireann O`Cuinn, Dante Hyde, Delwyn Stark, Dillion O`Cuinn, Dima Sorokin, Dylan Black, Eleonora Krychek, Enzo, Eric Andersson, Fen'Harel, Garrett Isaiah Cardes, Gealai O`Cuinn, Gideon Thorn, Ilja Vaněk, Isaac Rodriguez, Jackson Nicholas Jones, Jaydee Holden, Jeremy Walker, Jonathan Darkwood, Judd Krychek, Kasir Davis, Kaðall Ægir Grímsson, Keeghan Hayes, Kit Lockhart, Kol Neves, Lionel T. Cardes, Liz Cooper, Lofyr, Lorraina Wheelan, Madeline Johnson, Mael Coluim O´Cuinn, Malik Davidson, Mashayla Morgan, Mercurio A. Rodriguez, Mina Rezník, Mirena Matei, Narek J. Cardes, Neela Williams, Nikho Kalani, Nikolina Nowikow, Olivia Neyla D. Okoye, Raphael S. Rodriguez, Rex Hyde, Sage Rosevear, Salem Al-Jazari, Salih, Scarlett Breaker, Senay Atieno, Silef Thomson, Solange Sangria, Spencer Sanchéz, Taitearii Neho, Tanis Yarnell, Thomas S. Hogan, Tia Dalma, Torina, Valentin Iwanow, Valerian, Vladimir Matei, Wyatt Blakesley, Yrsa Alfarsdóttir

Xobor Forum Software © Xobor