• Get some Inplay-Infos •
Knowledge is power
Genre: Freies Fantasy

Ort: Neuseeland, Auckland

Playstil: Ortstrennung

FSK: 18

Jahr: 2018

• Welcome to New Zealand •
magical city burdened by history
Willkommen Fremder, schφn, dass du Interesse an unserem Forum gefunden hast und dir die Zeit nimmst dich mal umzusehen. Das Forum ist ein freies Fantasy Forum, wobei wir uns von bestimmten Serien- Bόchern- Filmen- und der Mythologie haben inspirieren lassen.

Hinweis: Anmeldungen ohne Bewerbung werden ohne zu zφgern gelφscht!
• Aucklands Stalker •
blessed with too much power
———————» «———————
your helping hands
— 'til the end of destiny —


Nikho Kalani Nikho Kalani
Raphael S. RodriguezRaphael S. Rodriguez
Eleonora KrychekEleonora Krychek
Andrew D. Lockhart Andrew D. Lockhart
Bambi Leopold KingBambi Leopold King
Gealai-O-CuinnGealai-O-Cuinn

Bei Fragen, Anregungen oder Problemen kannst du dich zu jeder Zeit an eines der Teammitglieder wenden. Wir versuchen dir so schnell und vor allem gut wie mφglich zu helfen und dich bei deinem Vorhaben zu unterstόtzen.


#1

Bewerbung

in Bewerbung 25.03.2018 18:56
von Andrew D. Lockhart | 721 Beitrδge



• H E R Z L I C H •• W I L L K O M M E N •

Es freut uns das du hergefunden hast und nun ein fester Bestandteil des Forums werden möchtest. Vorab bitten wir euch die Regeln durchzulesen damit von Anfang an keine Missverständnisse auftreten, genau das gleiche gilt für das Bestarium. Da wir ein Fantasy Forum sind was auf keiner Serien-, Buch- oder Filmreihe aufbaut (jediglich Anlehnungen sind vorhanden) gibt es hier einige Unterschiede zu anderen Foren. Unten haben wir euch die wichtigsten Links mal zusammen gebracht!

Regelwerk | • | Informationen | • | Bestarium | • | Listen

Gesuche | • | Moment, doch noch Fragen?


Alles soweit geklärt? Sehr gut! Dann kann es ja endlich los gehen. Wir möchten nur noch eben drauf Aufmerksam machen das wir die Bewerbungen so schnell wie es geht bearbeiten, doch auch die Admins sind nur Menschen! Alles gute braucht manchmal seine Zeit - wir hoffen ihr habt Verständnis dafür.
Jetzt aber! Los geht's!



⬇⬇⬇ • D I E - B E W E R B U N G • ⬇⬇⬇
Name | Alter | Beruf | Avatar
• xxx | xxx | xxx | xxx •

Rasse
• xxx •

Zugehörigkeit
[ ] Institut der Jäger • [ ] Orden der Vampire • [ ] Zirkel der Hexer • [ ] Rudel der Werwölfe • [ ] Hof der Elfen • [ ] Einzelgänger

Erwähnungswertes | Besondere Fähigkeit
• xxx | xxx •

Story
• xxx mindestens 300 Wörter xxx •

Bewerbung auf ein Gesuche? | Probe-... ?
• (bitte wenn möglich mit Link angeben) | [ ] Probepost | [ ] Probeplay | [ ] alter Post | [ ] Nichts von allem •

Regelpasswort | Alter | deine Wege zu uns?
• Passwort | xxx | xxx •


1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
 

[center][style=font-size:16pt][orange][style=font-family: 'Jura';]Name | Alter | Beruf | Avatar[/orange][/style][/style]
[style=font-size:9pt]• xxx | xxx | xxx | xxx •[/style]
 
[style=font-size:16pt][orange][style=font-family: 'Jura';]Rasse [/orange][/style][/style]
[style=font-size:9pt]• xxx •[/style]
 
[style=font-size:16pt][orange][style=font-family: 'Jura';] Zugehörigkeit [/orange][/style][/style]
[style=font-size:9pt] [ ] Institut der Jäger • [ ] Orden der Vampire • [ ] Zirkel der Hexer • [ ] Rudel der Werwölfe • [ ] Hof der Elfen • [ ] Einzelgänger [/style]
 
[style=font-size:16pt][orange][style=font-family: 'Jura';]Erwähnungswertes | Besondere Fähigkeit [/orange][/style][/style]
[style=font-size:9pt]• xxx | xxx •[/style]
 
[style=font-size:16pt][orange][style=font-family: 'Jura';]Story [/orange][/style][/style]
[style=font-size:9pt]• xxx mindestens 300 Wörter xxx •[/style]
 
[style=font-size:16pt][orange][style=font-family: 'Jura';] Bewerbung auf ein Gesuche? | Probe-... ? [/orange][/style][/style]
[style=font-size:9pt]• [style=font-size:7pt][i](bitte wenn möglich mit Link angeben)[/i][/style] | [ ] Probepost | [ ] Probeplay | [ ] alter Post | [ ] Nichts von allem •[/style]
 
[style=font-size:16pt][orange][style=font-family: 'Jura';]Regelpasswort | Alter | deine Wege zu uns? [/orange][/style][/style]
[style=font-size:9pt]• Passwort | xxx | xxx •[/style]
[/center]
 




❝ Crows remember human faces. They remember the people who feed them, who are kind to them.
And the people who wrong them too. They don’t forget. They tell each other who to look after and who to watch out for. ❞

nach oben springen

#2

RE: Bewerbung

in Bewerbung 26.03.2018 18:41
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

Ich hab mir mal eine der Anregungen geschnappt, im Gesuch hieß sie noch Elizabeth, und hoffe, das passt euch so <3





Name | Alter | Beruf | Avatar
• Juniper "June" Golding | sechzehn Jahre | Schülerin | Rowan Blanchard •

Rasse
• Elfen-Werwolf-Hybrid •

Zugehörigkeit
[ ] Institut der Jäger • [ ] Orden der Vampire • [ ] Zirkel der Hexer • [ x ] Rudel der Werwölfe • [ ] Hof der Elfen • [ ] Einzelgänger

Erwähnungswertes | Besondere Fähigkeit
• besonderes Talent für Heilkräuter •

Story
• Die Liebe zwischen einem Werwolf und einer Elfe wird wohl von Niemandem als das Normalste der Welt angesehen. Wenn daraus ein Hybriden-Kind entsteht, sieht zumindest die elfische Verwandschaft dies meist nicht nur als unnormal, sondern beinahe als eine Abartigkeit der Natur. Auch die spitzen Ohren des Kindes, eines der grauen Erbes, konnten an der Abneigung ihrer mütterlichen Familienseite nicht besonders viel ändern. Seit ihre Mutter ihr also erzählte, dass sie sich schnell von dieser abwandte und sich für ihre kleine Familie entschied, stand die kleine Juniper ihrer Art um einiges kritischer gegenüber. Das Temperament, welches der Wirbelwind schon von Kindesbeinen an an den Tag legte schien immerhin auch Bände zu sprechen. Mittlerweile und je älter die Golding wird, umso besser kann sie doch ihre Wesensarten miteinander vereinen und akzeptieren, dass eben nicht jeder sie akzeptieren wird. Zusammen mit ihrer Mutter und ihrem Vater lebt sie in einem kleinen Haus in der Nähe des Waldes. Sie erinnert sich an eine liebevolle Kindheit, auch wenn die Verwandlungen nicht immer nur friedlich oder angenehm waren und sie sich seither gerne in Schwierigkeiten bringt. Doch wenn man June fragt, dann wäre das Leben ohne ein wenig Spannung und Action noch langweiliger. Warum also Zeit verschwenden, wenn man auch durch den Wald streifen und Spaß haben kann?
Heute ist sie ein Gamma im hiesigen Wolfsrudel von Caspian und folgte damit ihrem Vater, auch wenn ihr Hybriden-Dasein June wohl niemals zum stärksten unter den Werwölfen machen wird, kann sie ihre Verbundenheit zur Natur auf zweierlei Weise genießen. Als Welpe tobt sie sich gerne aus, kämpft mit ihrer Neugier und hat in letzter Zeit ihr Talent für den Umgang mit heilenden und stärkenden Kräutern entdeckt, auch wenn ihre Experimentierfreude wohl noch zu fundiertem Wissen heranwachsen muss. Doch alles bewahrt sie nicht vor dem ganz normalen Wahnsinn eines Teenagers. Geschweigedenn vor der Schule. •


Bewerbung auf ein Gesuche? | Probe-... ?
• Gesuch nach Rudelwölfen | [ ] Probepost | [ ] Probeplay | [ ] alter Post | [ x ] Nichts von allem •

Regelpasswort | Alter | deine Wege zu uns?
• Passwort | Neunzehn Jahre | durch Partnerforen •

nach oben springen

#3

RE: Bewerbung

in Bewerbung 26.03.2018 18:54
von Andrew D. Lockhart | 721 Beitrδge

Guten Abend Herzchen
Schön das du hergefunden hast!

Nun gibt es aber noch ein paar Dinge zu erledigen ~
Erst mal brauchen wir das Regelpasswort von dir ~
Und du müsstest dir ein anderen Vornamen suchen denn Juniper ist bereits vergeben ~

Wenn das dann geschafft ist, sollte deiner Anmeldung nichts mehr im Wege stehen!
LG
Drew 💗



❝ Crows remember human faces. They remember the people who feed them, who are kind to them.
And the people who wrong them too. They don’t forget. They tell each other who to look after and who to watch out for. ❞

nach oben springen

#4

RE: Bewerbung

in Bewerbung 26.03.2018 19:46
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

Das Regelpasswort
Da vergisst man schonmal das Wichtigste - aber es lautet edit By drew. Entschuldigt!

Und wegen dem Namen, da hab ich mich wohl auch vertan, würde sie dann zu November "Nova" Golding werden (:

zuletzt bearbeitet 26.03.2018 19:47 | nach oben springen

#5

RE: Bewerbung

in Bewerbung 26.03.2018 20:14
von Jonathan Darkwood (gelφscht)
avatar

Hallo kleiner Welpe

Ich freu mich gerade riesig, dass sich jemand auf mein Gesuche und dann auch noch auf das nach unserem kleinen Nachwuchswauwau gemeldet hat
Mit dem Regelpasswort und der Änderung des Vornamens steht dir tatsächlich nichts mehr im Wege und du darfst in die Anmeldung! Ich geh derweil das Gesuche bearbeiten und hole dich dann auch der anderen Seite ab



~ Jonbunny aka Caspian

nach oben springen

#6

RE: Bewerbung

in Bewerbung 27.03.2018 20:24
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

Name | Alter | Beruf | Avatar
• Rashel Jordan | 19 Jahre | Studentin | Kaya Scodelario •

Rasse
• Mensch •

Zugehörigkeit
[ ] Institut der Jäger • [ ] Orden der Vampire • [ ] Zirkel der Hexer • [ ] Rudel der Werwölfe • [ ] Hof der Elfen • [x] Einzelgänger

Erwähnungswertes | Besondere Fähigkeit
• Sie spricht mehrere Sprachen. Deutsch, Französisch, Spanisch, ein wenig Latein und chinesisch. •

Story
• - Gott behüte dich – ein kleiner Handgeschriebener Zettel der in der kleinen Wolldecke steckte in dem man Alex am 1.1.1999 vor dem Waisenhaus in London fand. Nichts was wirklich einen Hinweis geben konnte woher oder warum sie gerade hier abgegeben wurde. Der Name? Das Ergebnis der Adoption die nur knapp 5 Monate später folgte. Natürlich war es ein leichtes, ein kleines Baby an eine passende Familie zu vermitteln. Liebevolle, mit beiden Beinen im Leben stehende, anständige und rechtschaffende Bürger Bostons. Patricia und Clark Jordan. Rückblickend kann Rashel nicht behaupten das ihr je etwas gefehlt hätte, wenn man es an dem messen würde was ihr zur Verfügung stand, das Materielle. Sie wuchs behütet auf, hatte eine fröhliche Kindheit, wurde gefördert und war die sprichwörtlich kleine Prinzessin. Schon früh bemerkten ihre Eltern das die kleine ein Talent für Sprache besaß und förderten das auch, ebenso wie ihren Drang nach Sport. Das dies ein kleines Ventil war bemerkte Rashel später selbst. Je älter sie wurde desto unruhiger wurde die heranwachsende, brachte sich immer wieder in Schwierigkeiten, fing an länger weg zu bleiben als mit den Eltern vereinbart. Sprich, alles was man wohl so als heranwachsender eben gerne so macht. Nur das Rashel sich immer wieder in die nicht so feinen Gegenden von Las Vegas ziehen ließ statt wie andere in ihrem Alter einfach nur auf Partys rum zuhängen. Bis zum Zeitpunkt ihres 17 Geburtstags wusste Alex nicht einmal von ihrer Adoption. Am Abend ihres Geburstags sollte sie sich mit ihren Eltern zu einem Familien Essen treffen, sie kam, zwar zu spät wie üblich, aber auch ihre Eltern waren noch nicht da. Unpünktlichkeit, etwas das es bei den Parkers eigentlich nicht gab. Kurz darauf erreichte sie auch schon der Anruf der Polizei. Ihre Eltern waren Opfer eines Raubüberfalls geworden, das Haus aufgebrochen und verwüstet, die Beiden Eltern – tod. Erst der Anwalt der Jordans, eröffnete Alex die Wahrheit über ihre eigentliche Vergangenheit, war ebenso Verwalter, zumindest noch bis zu ihrer Volljährigkeit und nahm sie kurzerhand bei sich auf. Ihr Glück in diesem Fall. Rashel schottete sich ab, verschwand regelrecht von der Bildfläche für fast ein Jahr. Einzig ihre heimlichen nächtlichen Streifzüge durch Bars in die sie mit gefälschten Ausweisen hineinkam waren noch ihr Kontakt zur Außenwelt. Was sie nicht wusste? Es war kein missglückter Überfall, die Einbrecher hatten kein Interesse an Geld oder Wertgegenständen, sie wollten Rashel. Die Romanoffs waren in Zeiten des kalten Kriegs nach Amerika geschickt worden, waren Mitglieder des KGB. Um ihr Kind zu schützen, das eigentlich zurück nach Russland hätte sollen um ebenfalls ausgebildet zu werden, hatten sie die Schwangerschaft verheimlicht und es weggegeben nur 2 Tage nachdem Rasgel das Licht der Welt erblickt hatte. Dieses Geheimnis ist auch bisher noch unentdeckt, Rashel hat keine Ahnung wer sie wirklich ist. Kurz nach ihrem 18 Geburtstag verschwand sie aus Las Vegas, löste das Konto ihrer Eltern auf, auf das sie noch Zugriff hatte und nahm nur die wichtigsten Unterlagen mit, ebenso auch die Akte über ihre Adoption. Ihr Ziel war Neuseeland. Der einzige Mensch dem sie sich noch in irgendeiner Art und Weise verbündet fühlte war ihre große Liebe nachdem sie ein neues Leben angefangen hatte. Angefangen mit einem Studium zur Anwältin. •

Bewerbung auf ein Gesuche? | Probe-... ?
• http://a-touch-of-destiny.xobor.de/t822f31-The-first-love.html | [x] Probepost | [ ] Probeplay | [ ] alter Post | [ ] Nichts von allem •

Regelpasswort | Alter | deine Wege zu uns?
• bearbeitet vom Glitzerflitzer | 18 Jahre seit dem 11.02 | Durch andere Foren. •

zuletzt bearbeitet 27.03.2018 20:33 | nach oben springen

#7

RE: Bewerbung

in Bewerbung 27.03.2018 20:25
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

Falls unterschiedliche Namen drin sind, entschuldige ich mich ^^
Das ist eine Story die ich fast immer mit den unterschiedlichsten Namen drin ^^

nach oben springen

#8

RE: Bewerbung

in Bewerbung 27.03.2018 20:40
von Nikho Kalani | 278 Beitrδge

[center]

Hallo meine Liebe!

Also ich habe an deiner Bewerbung nichts zu beanstanden und habe dir deswegen direkt den Probepostbereich eingerichtet, wo du deinen PP dann für Thomas hinterlassen kannst >u< Probepostbereich Rashel Jordan

falls der PP in Ordnung ist, kannst du durch die Anmeldung

lg Niki





"They will bring me storms and I will drink the rain and dance with the lightning. I am no weak flower and I won't be picked for my beauty and left to die. Life isn't always how we want it to be, but we can still choose to be happy. I try to see beauty in everything...even in the darkness"

"One day your life will flash before your eyes, so make sure it's worth watching. I'm gonna make mine the best party i've ever been at"

nach oben springen

#9

RE: Bewerbung

in Bewerbung 28.03.2018 13:54
von Kara Silvano
avatar

Name | Alter | Beruf | Avatar
• | Kara Silvano | 29 | Kriminelle | Odette Annable •

Rasse
• Dhampire (Vampir/Höllenhund) •

Zugehörigkeit
[ ] Institut der Jäger • [ ] Orden der Vampire • [ ] Zirkel der Hexer • [ ] Rudel der Werwölfe • [ ] Hof der Elfen • [?] Einzelgänger

Erwähnungswertes | Besondere Fähigkeit
• Sie hat ein sehr aufbrausendes Wesen, das ab und zu auch mal außer Kontrolle gerät | Wenn sie eine bestimmte Schmerzgrenze erreicht hat, geht ihr Körper in der Höllenhundform in Flammen auf, was ihr jedoch nicht schadet, sondern ihre Kraft steigert •

Story
• Erneut stand eine kalte Winternacht bevor, der Wind peitschte über die Landschaft und vereinzelte Schneestürme zogen sich über das Land. Überall war es ruhig, denn alle Fensterläden waren verschlossen, somit schien die Stadt wie ausgestorben. Doch plötzlich wurde die Ruhe von einer lauten Sirene durchschnitten; Der Notarzt kämpfte sich über die vereisten Straßen. Sein Ziel war dieses eine Haus, das etwas abseits der Häuserreihen lag, und aus welchem schmerzerfüllte Schreie drangen. Die Frau, die schweißgebadet auf dem Bett lag, schien Höllenqualen zu erleiden, denn die augenscheinlich gute Freundin, die neben ihr saß verließ den Raum, da sie das Ganze nicht mehr ansehen konnte. Der Vater war längst abgehauen. Als dann endlich der Notarzt eintraf, war es jedoch bereits zu spät: Das Kind lag schreiend auf dem Laken, doch das Herz der Mutter hatte bereits aufgehört zu schlagen. Die Leiche wurde weggeschafft und das kleine Mädchen sofort zur Adoption freigegeben. So dauerte es zu ihrem Glück nicht lange, bis sich ein altes Ehepaar entschied, die Kleine aufzunehmen.

Obwohl sie ein wirklich sehr schwer erziehbares Kind war, waren die älteren Leute sanft und geduldig. Die Erziehung schlug sogar ein wenig an, jedoch nicht so sehr wie es sich das alte Paar gewünscht hätte. Kara, so hatten sie sie genannt, tobte in ihrer Freizeit durch die Wälder und es schien, als hätte ihre Energie kein Limit. Bis sie etwa 10 Jahre alt war, war das ja ganz süß und die Wutausbrüche, die sie manchmal gehabt hatte wurden ihr verziehen, doch ab dem Zeitpunkt wurde es schwer für das Dunkelhaarige Mädchen. Sie bemerkte, dass etwas mit ihr nicht stimmte, vor allem häuften sich ihre Aggressionen immer mehr und mit 13 Jahren war sie bereits als „unerziehbar“ eingestuft wurden. Eines Tages ging ein Teil ihres Hauses in Flammen auf, da die Mutter vergessen hatte den Gasherd auszudrehen. Die Flammen erfassten das Sofa, auf dem Kara seelenruhig schlief, erst durch den Gestank des Rauches wachte die Jugendliche auf. Anfänglich brach sie in Panik aus, doch als sie merkte, dass das Feuer ihr nichts anhaben konnte riss sie sich die brennenden Kleider vom Leib, nahm sich ein Hemd ihres Vaters und brüllte nach jenem, der dauraufhin sofort die Feuerwehr rief. In den Zeitungen stand, dass wohl ein Wunder das Kind gerettet hatte, doch Kara wusste es besser: Irgendetwas stimmte ganz und gar nicht mit ihr. Der Vorfall verunsicherte sie noch mehr und als eine Art Schutzmechanismus wandelte sich ihr verunsichertes Ich in einen eigensinnigen, sturen Charakter. Die Pubertät traf sie so hart, dass sich ihr Vater dazu entschied, sie in ein Pflegeheim für schwer erziehbare Kinder zu stecken. Dort angekommen schien sie jedoch nichts daran zu hindern immer wieder auszubrechen. Obwohl sie immer wieder gegen ihre Eltern rebelliert hatte, hatte sie sie trotzdem lieb, vor allem ihre Mutter. Keine Wand konnte sie aufhalten zu der alten Frau zu gelangen, welche stark unter dem ständigen Auftauchen und Verschwinden ihres Adoptivkindes litt. Irgendwann sieht auch der Vater ein, dass das alles keinen Sinn ergibt und holt Kara nach knapp einem Jahr wieder zurück zu sich nach Hause.

Am Anfang schien noch alles friedlich, doch mit der Zeit kam es immer wieder zu Auseinandersetzungen mit ihr und ihrem Vater. Eines Nachts eskalierte es völlig und die Dunkelhaarige läuft wutentbrannt von ihrem Zuhause weg, um ihre Ruhe in der kalten Winternacht wiederzufinden. Wieder ist es einer dieser Momente, in dem Kara sich über sich selbst ärgert und sich fragt, was mit ihr falsch ist und warum sie so ist wie sie ist. Wie durch Schicksal läuft eben in diesem Moment ein Mann in sie herein, was ihre Laune nicht gerade steigert. Ungezügelt lässt sie die aufgestaute Wut an dem Mann aus, der jedoch nur lacht. „Bist du so gereizt wegen deinem Hybridenblut, oder wie?“ Dieser Satz schneidet durch ihre Gedanken und schmeißt sie komplett aus der Bahn. Das Gespräch kommt zum Stillstand und Kara starrt den Mann einfach nur an. Auf die Frage hin, was das denn seien soll, scheint er vorerst erstaunt, und beginnt es ihr dann zu erzählen. Nun da sie weiß, was sie ist, ist sie komplett überwältigt von der Situation. Ihre Gedanken streiten sich darüber, ob sie mehr wissen will und mit dem alten Mann gehen will, oder ob sie fliehen sollte, weil er irre ist. Nach kurzem Überlegen geht sie jedoch mit ihm und eine Nacht mit etlichen Fragen und Diskussionen folgt, bis sie sich früh morgens zurück in ihr Haus schleicht. Den Fremden traf sie von da an nicht wieder.

Jahre vergehen und erneut führt das Schicksal das ungleiche Paar zusammen. Dieses mal jedoch auf weniger erfreuliche Art. Schüsse fallen und Kugeln fliegen der 24 Jährigen plötzlich um die Ohren, Fremde Menschen feuern ihre Waffen ab, doch ein Gesicht erkennt sie, ein Gesicht, von dem sie gedacht hatte es nie wieder zu sehen. Ihr Plan spazieren zu gehen ist nun eh zur Nichte gemacht wurden, und um zu überleben schlägt sie sich schnell auf die Seite des alten Bekannten. Obwohl es mehr als genug Tote gab, hat ihre Seite gewonnen. Das Adrenalin ebbt ab und erstaunt wendet sie sich dem Mann zu, der sich nun auch als Drew vorstellt. Er macht ihr ein Angebot; Sie soll mit ihm kommen und er wird ihr helfen, ihr zeigen zu was sie fähig ist. Da ihr Zuhause eh nichts bleibt –ihre Mutter war gestorben und ihr Mann schlief seitdem nur noch den ganzen Tag- entscheidet sie sich ihre unbekannte Seite kennenzulernen. Eine neue Umgebung, neue Menschen, ein völlig neues Leben, doch Kara fühlt sich bei den Krähen das erste mal wahrhaft Zuhause. Hier sind die Menschen so wie sie; Hybride und Ausgeschlossene. Drew zeigt ihr, was es bedeutet ein Dhampyr zu sein und ist fasziniert, wie schnell die junge Frau, mittlerweile war sie 28, ihre Fähigkeiten und Wesen beherrschte. Das erste mal in ihrem Leben, kommt sie an diesem Ort auf den Geschmack von Menschen-Blut, der ihre Halbvampirseite noch stärker macht. Ihre erste Wandlung in ihre Höllenhundform erreicht sie mit 29 Jahren. Das kleine unschuldige Mädchen hatte sich in eine gnadenlose Killerin verwandelt. Es war unglaublich, wie ein einzelner Mann ihr Lebens so verändern konnte, doch sie ist froh, dass er es getan hat und ihm gehört ihre ewige Loyalität.&nbsp;•


Bewerbung auf ein Gesuche? | Probe-... ?
• Gang Mitglieder | eine andere Art von Familie - Gruppengesuche m&w
Eigentlich hatte ich mir den Charakter bereits mit dem Avatar Mila Kunis reservieren lassen, aber ich wollte mal fragen, ob Odette auch in Ordnung gehen würde?
[ ] Probepost | [ ] Probeplay | [x] alter Post | [ ] Nichts von allem •


Regelpasswort | Alter | deine Wege zu uns?
• edit by drew | 18 | Parnerforum •

zuletzt bearbeitet 28.03.2018 14:58 | nach oben springen

#10

RE: Bewerbung

in Bewerbung 28.03.2018 15:06
von Andrew D. Lockhart | 721 Beitrδge

Guten Morgen mein Herz

Schön erst mal das du hergefunden hast und ich muss sagen deine Story gefällt mir wirklich gut !
Name Passt, Story passt, Rasse passt ... Avatar ebenso
Deine Spezielle Gabe geht auch durch !

Und damit kann ich dich nur ganz Herzlich auf die andere Seite einladen wo ich dich dann auffangen werde~
Lg
Drew 💗



❝ Crows remember human faces. They remember the people who feed them, who are kind to them.
And the people who wrong them too. They don’t forget. They tell each other who to look after and who to watch out for. ❞

nach oben springen

#11

RE: Bewerbung

in Bewerbung 28.03.2018 15:18
von Andrew D. Lockhart | 721 Beitrδge



• H E R Z L I C H •• W I L L K O M M E N •

Es freut uns das du hergefunden hast und nun ein fester Bestandteil des Forums werden möchtest. Vorab bitten wir euch die Regeln durchzulesen damit von Anfang an keine Missverständnisse auftreten, genau das gleiche gilt für das Bestarium. Da wir ein Fantasy Forum sind was auf keiner Serien-, Buch- oder Filmreihe aufbaut (jediglich Anlehnungen sind vorhanden) gibt es hier einige Unterschiede zu anderen Foren. Unten haben wir euch die wichtigsten Links mal zusammen gebracht!

Regelwerk | • | Informationen | • | Bestarium | • | Listen

Gesuche | • | Moment, doch noch Fragen?


Alles soweit geklärt? Sehr gut! Dann kann es ja endlich los gehen. Wir möchten nur noch eben drauf Aufmerksam machen das wir die Bewerbungen so schnell wie es geht bearbeiten, doch auch die Admins sind nur Menschen! Alles gute braucht manchmal seine Zeit - wir hoffen ihr habt Verständnis dafür.
Jetzt aber! Los geht's!



⬇⬇⬇ • D I E - B E W E R B U N G • ⬇⬇⬇
Name | Alter | Beruf | Avatar
• xxx | xxx | xxx | xxx •

Rasse
• xxx •

Zugehörigkeit
[ ] Institut der Jäger • [ ] Orden der Vampire • [ ] Zirkel der Hexer • [ ] Rudel der Werwölfe • [ ] Hof der Elfen • [ ] Einzelgänger

Erwähnungswertes | Besondere Fähigkeit
• xxx | xxx •

Story
• xxx mindestens 300 Wörter xxx •

Bewerbung auf ein Gesuche? | Probe-... ?
• (bitte wenn möglich mit Link angeben) | [ ] Probepost | [ ] Probeplay | [ ] alter Post | [ ] Nichts von allem •

Regelpasswort | Alter | deine Wege zu uns?
• Passwort | xxx | xxx •


1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
 

[center][style=font-size:16pt][orange][style=font-family: 'Jura';]Name | Alter | Beruf | Avatar[/orange][/style][/style]
[style=font-size:9pt]• xxx | xxx | xxx | xxx •[/style]
 
[style=font-size:16pt][orange][style=font-family: 'Jura';]Rasse [/orange][/style][/style]
[style=font-size:9pt]• xxx •[/style]
 
[style=font-size:16pt][orange][style=font-family: 'Jura';] Zugehörigkeit [/orange][/style][/style]
[style=font-size:9pt] [ ] Institut der Jäger • [ ] Orden der Vampire • [ ] Zirkel der Hexer • [ ] Rudel der Werwölfe • [ ] Hof der Elfen • [ ] Einzelgänger [/style]
 
[style=font-size:16pt][orange][style=font-family: 'Jura';]Erwähnungswertes | Besondere Fähigkeit [/orange][/style][/style]
[style=font-size:9pt]• xxx | xxx •[/style]
 
[style=font-size:16pt][orange][style=font-family: 'Jura';]Story [/orange][/style][/style]
[style=font-size:9pt]• xxx mindestens 300 Wörter xxx •[/style]
 
[style=font-size:16pt][orange][style=font-family: 'Jura';] Bewerbung auf ein Gesuche? | Probe-... ? [/orange][/style][/style]
[style=font-size:9pt]• [style=font-size:7pt][i](bitte wenn möglich mit Link angeben)[/i][/style] | [ ] Probepost | [ ] Probeplay | [ ] alter Post | [ ] Nichts von allem •[/style]
 
[style=font-size:16pt][orange][style=font-family: 'Jura';]Regelpasswort | Alter | deine Wege zu uns? [/orange][/style][/style]
[style=font-size:9pt]• Passwort | xxx | xxx •[/style]
[/center]
 




❝ Crows remember human faces. They remember the people who feed them, who are kind to them.
And the people who wrong them too. They don’t forget. They tell each other who to look after and who to watch out for. ❞

nach oben springen

#12

RE: Bewerbung

in Bewerbung 28.03.2018 23:33
von Der Schnuffel mit den vielen Fra
avatar

Name | Alter | Beruf | Avatar
• Hazel Rosalie Clark | 34 | Ärztin | Olivia Wilde •

Rasse
• Mensch Feenwesen Hybrid - unwissend •

Zugehörigkeit
[ ] Institut der Jäger • [ ] Orden der Vampire • [ ] Zirkel der Hexer • [ ] Rudel der Werwölfe • [ ] Hof der Elfen • [X] Einzelgänger

Erwähnungswertes | Besondere Fähigkeit
• Hazel besetzte die Fähigkeit, andere zuheilen, dabei ist es egal, ob es sich bei der Verletzung um körperliche- oder seelische Verletzungen handelt. Da sie allerdings, keine Ahnung, von der übernatürlichen Welt hat, passiert dies eher unbewusst, so äußert sich die Heilung ihrer Patienten eher darin, dass diese schneller als gewöhnlich wieder Gesund werden. Doch diese Gabe, fordert einen Preis, in dem Fall ist es Hazels eigene Gesundheit und Stärke. Sollte die Frau, zu oft von ihrer Gabe, Gebrauch machen, so schwächt sie dies selber, allerdings hat auch hier die Natur eine Lösung für ihr Problem. Die Mensch Fee Hybridin, stärkt sich an dem Leben und der Freude selbst, die von anderen abgegeben werden. So trifft man sie unbewusst dort an, wo viele Menschen mit Lebensfreude sind, diese tragen kein Schaden davon, wenn Hazel sich unbewusst bei Ihnen stärket•
Ich hoffe, dass es so für euch vereinbar ist

Story
• Hazel würde als einzige Tochter, eine männlichen Feewesen und einer Menschlichen Botanikerin geboren. Vermutlich, war es die liebe ihrer Mutter zur Natur selber, die es ihren Vater veranlasst hat, sich zu verlieben und einige Jahre mit der Frau an seiner Seite in den Städten zu leben, ehe es ihn wieder zurück in die Wälder zog.
Hazels Mutter wüsste, auf wen sie sich da eingelassen hatte, ebenso war ihr bewusst, dass es, auch wenn es wirklich die große Liebe sein sollte, vermutlich nie für immer sein würde.
So verschwieg sie ihm, als er nach drei Jahre wieder zu seinen glichen ging, dass sie schwanger war, sie wollte das Ganze, nicht noch schwerer machen. Da ihre gemeinsame Tochter, in den Augen ihrer Mutter nichts spezifisches eines Feenwesen besaß, verzichtete sie auch darauf, ihre Tochter die Wahrheit über ihren Vater zugezählten, ebenso verzichtete sie darauf ihren magischen Geliebten, davon zu berichten, dass er Vater geworden war, wenn sie den Wald betrat, in dem sie sich einst begegnet waren, vielleicht war es eine sehnsüchtige Tat von ihr, allerdings behaarte sie immer wieder darauf, ihr Kind solle ja an Feen glauben.

Als Kind, tat Hazel ihr den Gefallen sehr, besonderes dann, wenn sie ihre Mutter fragte wo ihr Vater sei, diese antwortet wahr nämlich immer away with the Faeries - fort mit den Feen doch mit den älter werden, glaubte sie nicht mehr wirklich daran und ihre Antworten ihrer Mutter gegenüber, sie würde es noch tun, dienten nur dazu, diese zu beruhigen, wenn nicht gar um sie ruhig zustellen.

Hazel lebte ihr Leben, mit Höhen und tiefen, wobei die tiefen, abgesehen von einer, nie tief genug sein konnten um sie in einen tiefen Abgrund zu befördern, sie liebte ihr Leben und ihre Freiheiten, zu tun was sie wollte ebenso zu gehen wohin sie mochte. Ihr Medizin Studium, absolvierte sie mit viel Leidenschaft und Herzblut, ihre Mutter hätte zwar gerne gesehen, wenn sie etwas in Richtung Botanik getan hatte, aber Hazel hatte schon immer ihren eigenen Kopf gehabt. Wehrend ihrer Semesterferien, reiste die über die Insel und traf dabei auf alte Bekannte, darunter auch ihre Flamme aus der Schulzeit. Die zwei verbrachten Zeit mit einander und wie das eine zum anderen kam, so wurden auch Gefühle entfacht, Hazel schwebte auf Wolke sieben, auch wenn keiner der beiden wirklich daran glaube, dass es etwas wäre, dass halten würde, dafür war das Leben der beiden viel zu unterschiedlich, doch sie waren jung, genossen den Augenblick und wussten es einfach nicht besser.

Im Grunde, waren die beiden schon dabei, sich einvernehmlich zu trennen und wieder ihr eigenes Leben zu leben, als die junge Frau festellen musste, dass sie schwanger war. Was nun? Abtreibung kam für sie, gar nicht in frage und so faste sie bereits vom ersten Augenblick an, den Entschluss, sie würde das Kind bekommen, komme was da wolle. Der Vater ihres noch ungebornen Kindes, war zu erst, nicht sonderlich begeistert davon, doch als sie ihm erklärte, sie würde nichts von ihm erwarten oder verlangen, sicherte er ihr, seine Unterstützung zu. Auch ihre Mutter versprach ihr, ihr bei allem zu helfen, sie würde sich eben um das Baby kümmern, wenn Hazel weite studierte und dann ihre Ausbildung machte.

Allerdings, kam es nie so weit. Die junge Frau verlor das Kind, selbst ihre unbewusste Gabe, konnte das Leben ihres Kindes nicht retten.
Hazel fiel in ein tiefes Loch, kapselte sich von ihren Freunden und Familien ab. Stumpf studierte sie weiter Medizin und brachte dieses mit eine, guten Abschluss zu Ende. Sie bewarb sich, in mehreren Krankenhäusern um einen Platz. Es dauerte einige Zeit, bis Hazel wieder zu ihrem alten unbeschwerten selbst zurück fand. Die Arbeit mit den kranken Menschen und dabei zu sein, wie diese mit einem Lächeln gesund das Krankenhaus verließen, der Gedanke ein Teil, dazu beigetragen zu haben, half ihr, aus der Düsternis wieder zurück zukommen.
Die junge Frau, schwor sich, sich nie wieder so gehen zu lassen, egal was kommen würde, sie würde mit erheben Hauptes und einem Lächeln auf dem Gesicht weiter machen.

Natürlich nagten Schuldgefühle an ihr, wenn sie daran dachte, dass sie weiter machte, aber ihr Sohn, niemals leben durfte. In einsamen Nächten, wenn die Schatten amlängsten wurden und ihre Gedanken ungehindert auf Wanderschaft gingen, waren diese Gefühle am schlimmsten und die Angst möglicherweise ein weiteres Mal, ein Kind zu verlieren, machte das ganze nicht leichter, dennoch versuchte sie es weiter mit ihren Frohmut. Besuchte Veranstaltungen, ging unter Menschen, traf sich mit Männern, nie war es etwas wirklich langes oder ernstes, denn irgendwie suchte Hazel etwas, dass sie nicht wirklich greifen konnte. •


Bewerbung auf ein Gesuche? | Probe-... ?
• (bitte wenn möglich mit Link angeben) | [ ] Probepost | [ ] Probeplay | [] alter Post | [ ] Nichts von allem •

Regelpasswort | Alter | deine Wege zu uns?
• Würmchen | Ü25 | Partner Forum •

nach oben springen

#13

RE: Bewerbung

in Bewerbung 29.03.2018 13:49
von Andrew D. Lockhart | 721 Beitrδge

Himmel mein Schnuffel ! Verzeihung die Wartezeit, auch uns lässt das Oster Fieber nicht so richtig los

Aber nun bin ich da xD ! Und kann dir ganz Herzlich sagen das wir dich auf der anderen Seite des Forums erwarten und dass ohne dir irgendwo rein reden zu müssen ! Zum Glück ~

Also dann, bis bald

Drew 💗



❝ Crows remember human faces. They remember the people who feed them, who are kind to them.
And the people who wrong them too. They don’t forget. They tell each other who to look after and who to watch out for. ❞

nach oben springen

#14

RE: Bewerbung

in Bewerbung 29.03.2018 14:49
von Eleonora Krychek • 261 Beitrδge



• H E R Z L I C H •• W I L L K O M M E N •

Es freut uns das du hergefunden hast und nun ein fester Bestandteil des Forums werden möchtest. Vorab bitten wir euch die Regeln durchzulesen damit von Anfang an keine Missverständnisse auftreten, genau das gleiche gilt für das Bestarium. Da wir ein Fantasy Forum sind was auf keiner Serien-, Buch- oder Filmreihe aufbaut (jediglich Anlehnungen sind vorhanden) gibt es hier einige Unterschiede zu anderen Foren. Unten haben wir euch die wichtigsten Links mal zusammen gebracht!

Regelwerk | • | Informationen | • | Bestarium | • | Listen

Gesuche | • | Moment, doch noch Fragen?


Alles soweit geklärt? Sehr gut! Dann kann es ja endlich los gehen. Wir möchten nur noch eben drauf Aufmerksam machen das wir die Bewerbungen so schnell wie es geht bearbeiten, doch auch die Admins sind nur Menschen! Alles gute braucht manchmal seine Zeit - wir hoffen ihr habt Verständnis dafür.
Jetzt aber! Los geht's!



⬇⬇⬇ • D I E - B E W E R B U N G • ⬇⬇⬇
Name | Alter | Beruf | Avatar
• xxx | xxx | xxx | xxx •

Rasse
• xxx •

Zugehörigkeit
[ ] Institut der Jäger • [ ] Orden der Vampire • [ ] Zirkel der Hexer • [ ] Rudel der Werwölfe • [ ] Hof der Elfen • [ ] Einzelgänger

Erwähnungswertes | Besondere Fähigkeit
• xxx | xxx •

Story
• xxx mindestens 300 Wörter xxx •

Bewerbung auf ein Gesuche? | Probe-... ?
• (bitte wenn möglich mit Link angeben) | [ ] Probepost | [ ] Probeplay | [ ] alter Post | [ ] Nichts von allem •

Regelpasswort | Alter | deine Wege zu uns?
• Passwort | xxx | xxx •


1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
 

[center][style=font-size:16pt][orange][style=font-family: 'Jura';]Name | Alter | Beruf | Avatar[/orange][/style][/style]
[style=font-size:9pt]• xxx | xxx | xxx | xxx •[/style]
 
[style=font-size:16pt][orange][style=font-family: 'Jura';]Rasse [/orange][/style][/style]
[style=font-size:9pt]• xxx •[/style]
 
[style=font-size:16pt][orange][style=font-family: 'Jura';] Zugehörigkeit [/orange][/style][/style]
[style=font-size:9pt] [ ] Institut der Jäger • [ ] Orden der Vampire • [ ] Zirkel der Hexer • [ ] Rudel der Werwölfe • [ ] Hof der Elfen • [ ] Einzelgänger [/style]
 
[style=font-size:16pt][orange][style=font-family: 'Jura';]Erwähnungswertes | Besondere Fähigkeit [/orange][/style][/style]
[style=font-size:9pt]• xxx | xxx •[/style]
 
[style=font-size:16pt][orange][style=font-family: 'Jura';]Story [/orange][/style][/style]
[style=font-size:9pt]• xxx mindestens 300 Wörter xxx •[/style]
 
[style=font-size:16pt][orange][style=font-family: 'Jura';] Bewerbung auf ein Gesuche? | Probe-... ? [/orange][/style][/style]
[style=font-size:9pt]• [style=font-size:7pt][i](bitte wenn möglich mit Link angeben)[/i][/style] | [ ] Probepost | [ ] Probeplay | [ ] alter Post | [ ] Nichts von allem •[/style]
 
[style=font-size:16pt][orange][style=font-family: 'Jura';]Regelpasswort | Alter | deine Wege zu uns? [/orange][/style][/style]
[style=font-size:9pt]• Passwort | xxx | xxx •[/style]
[/center]
 



        
nach oben springen

#15

RE: Bewerbung

in Bewerbung 30.03.2018 20:57
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar




Name | Alter | Beruf | Avatar
• Isabella Alaniel Hall | 28 | gewissermaßen Kunsttherapeutin | Emma Charlotte Durre Watson •

Rasse
• eine Kreuzung aus Mensch und Elf, demnach Hybrid - jedoch unwissend, trotz Durchbruch von Kräften im Alter von acht Jahren {wandte diese nicht weiter an, geriet also in Vergessenheit; bzw. wurde mit den Jahren verdrängt} •

Zugehörigkeit
[ ] Institut der Jäger • [ ] Orden der Vampire • [ ] Zirkel der Hexer • [ ] Rudel der Werwölfe • [ ] Hof der Elfen • [x] Einzelgänger

Erwähnungswertes | Besondere Fähigkeit
• ihre Mutter verstarb bei ihrer Geburt, hinterließ jedoch eine Vielzahl von Fantasy sowie Kinderbüchern; da sie in der Menschenwelt als freischaffende Autorin tätig war • ihr Bruder, ebenfalls ein Hybrid {wie auch nicht?} wandte sich im Alter von 23 Jahren {sie war 16} der dunklen Seite zu {was sie jedoch nicht weiß, da sie halt eben nichts weiß} und brach den Kontakt zu der Familie | ist in der Lage Pflanzen schneller wachsen zu lassen {sofern es für einen Hybrid in Ordnung geht} • besitzt, wie alle anderen Elfen auch, die Fähigkeit die Gefühlswelt der Tiere, speziell Vögel, nachzuempfinden •

Story
Am 20. Januar im Jahre 1990 und in einer unfassbar stürmischen Nacht {Wellington City, Neuseeland}, im St. Thomas Hospital, erblickte Isabella Alaniel, welche von den meisten Isa oder Izzy und von ihrer Familie liebevoll Bella genannt wird, ganze sieben Jahre nach ihrem Bruder Anwar Imalayan das allererste Licht dieser zauberhaften Welt, die vieles, sowohl Gutes als auch Schlechtes, für das kleine Wunder bereithielt. Da sie von ihren Eltern, für welche es der schönste Tag werden sollte, ganze neun Monate sehnsüchtig erwartet wurde, konnten diese es kaum abwarten ihr eigen Fleisch und Blut endlich in den Händen zu halten. Doch während der Entbindung lief etwas gewaltig schief. Etwas, was sich keiner erklären konnte und recht schnell einen negativen Ausgang dieses Unterfangens vermuten ließ, der schließlich auch eintraf. Ariana Cation, eine liebliche, junge Frau, erlag am Geburtstag ihres zweiten Kindes einer Blutung und ließ jenes somit mit dem Vater, ihrem Ehemann Jonathan Moe, welcher von einer Sekunde auf die Andere alleine dastand und gleich zwei Kindern Liebe, Geborgenheit sowie Sicherheit schenken und geben musste - ohne den Tod der Frau, die einst alles für ihn war und stets alles sein würde, vernünftig verarbeiten zu können, und dem Erstgeborenen zurück. - Als Zweitgeborene, das Nesthäkchen der Familie Hall erhielt sie die gesamte Aufmerksamkeit von Jonathan {Architekt}, der ein wenig überfordert mit seiner neuen Rolle als alleinerziehender Vater war und ihren Großeltern Martha plus Jeffrey. Auch wurde sie stets mit Kleinigkeiten beschenkt, sobald sie etwas fabelhaft meisterte - ob das erste richtig gesprochene Wort oder der alleinige Gang auf das Töpfchen, völlig unbedeutend. Jeder noch so kleine Wunsch wurde von ihren Lippen abgelesen und sofort erfüllt, sofern dieser im Bereich des machbaren lag. Somit mangelte und fehlte es der Brünetten, welche eine kleine, nicht sonderlich auffallende Missbildung der Ohren aufwies, nie ernsthaft an etwas. Bella hatte immer die besten und neusten Sachen vorzuweisen, doch dies ließ die dunkelhaarige, zierliche Gestalt zu keiner oberflächlichen oder gar materialistischen Persönlichkeit heranwachsen. Ganz im Gegenteil, Geld nahm und nimmt keinen hohen Stellenwert in ihrem Leben ein - auch wenn welches zu besitzen gut und vorteilhaft ist. Viel wichtiger ist ihr die Familie, deshalb erhielt sie auch den ersten Platz in ihrer Rangordnung. Immerhin stand diese bei all ihren Vorhaben und trotz ihrer Eigenarten hinter ihr, verurteilte sie nicht, selbst wenn sie mal über die Stränge schlug und unterstützte sie bei allen ihren verrückten Plänen. Insbesondere ihr großer Bruder, der eine Zeit lang zurückstecken musste und zu welchem sie eine ganz besondere Bindung hat, bedeutet ihr unheimlich viel - schließlich spielte er stets mit ihr, brachte ihr die Liebe für all das Wundersame da draußen bei und war ihr der beste Freund, mit ihm schien alles möglich und jeder Traum zum Greifen nahe. Auch gaben sie aufeinander Acht, wenn der Vater mal wieder, wegen seiner beruflichen Tätigkeit, verhindert war oder einfach keine Zeit für sie fand und Oma sowie Opa es mit ihrer Fürsorge übertrieben.

Bereits im Vorschulalter kristallisierten sich Isabellas künstlerische und soziale Ader sowie Gerechtigkeitssinn heraus, jedoch auch ihre unfassbare Sturheit und gewissermaßen Renitenz. Egal was man auch tat sie beharrte auf ihrem. Jegliches auf sie einreden, bestechen oder gar bedrohen half nichts. Ihr „nein“ bedeutete „nein“ und Punkt. Dass Nathan, der mittlerweile auf der Karriereleiter stetig höher aufstieg und aus seinen Kindern vernünftige Menschen machen wollte, ein solches Verhalten absolut nicht duldete sollte keine Überraschung sein. Zu diesem Zeitpunkt ging er aber noch davon aus, dass diese schlechte Eigenschaft sich mit dem Alter verflüchtigen würde, doch er irrte sich. Mit den Jahren schien sich diese gar zu verstärken. Nur merkte er dies nicht, da sich Bellas rebellische Natur meist gegen nicht ernstzunehmende Autoritäten, die ihre Machtposition schamlos ausnutzten sowie Idioten richtete. Auch beteuerten die Erzieherinnen stets, dass sie im Kindergarten ein wahrer Engel sei. Wörter wie ruhig, lieb sowie schüchtern fielen sogar bei einer Charakterisierung. - Was auch stimmte. Außerhalb des Elternhauses glänzte Isabella mit einer starken Introvertiertheit und hatte Schwierigkeiten damit sich zu integrieren, trotz aller Bemühungen. Lediglich in der Natur fand sie ein gewisses Seelenheil; eine Ruhe, die sie verzauberte und aufleben ließ. Speziell die Vögel hatten es ihr angetan, dank ihren bunten Federn und ihres lieblichen Gesangs. Manchmal glaubte sie sogar jene verstehen und ihren Gemütszustand erahnen zu können. Wie Adailoé, ein zehnjähriges Mädchen, welches all die Tiere dieser Welt verstand und zu jenen sprach, aus den Kinderbüchern ihrer Mama, die von Nymphen, Elfen und Feen handelten.

Erst mit dem Eintritt in die Grundschule wurde auch in den eigenen vier Wänden eine Besserung {die andere Seite} sichtbar. Auch konnte die Dunkelhaarige, die begann eine leichte Vorliebe für die neuseeländischen Mythen sowie Fabeln zu entwickeln, sofort mit ihrer aufgeschlossenen, kontaktfreudigen und vor allen Dingen freundlichen Art Sympathiepunkte sammeln, nicht nur bei ihren Lehrern, welche großes Potenzial in dem kleinen Mädchen sahen, sondern auch bei ihren Mitschülern. Weswegen es ein Einfaches für sie war neue Freunde und Spielkameraden zu finden - trotz ihres Rufes, welcher auf das Trimmen auf Höchstleistungen {durch den Erziehungsberechtigten} bedingt war und stets beständiger wurde, dem als Klassenbeste. Dabei brauchte sie niemanden außer ihre beste Freundin Harleen, um den trist erscheinenden Schulalltag zu überstehen und sich die Welt ein wenig bunter zu gestalten. Manchmal reichte schon ihr breites Lächeln, das ihre Laune auf Anhieb besserte. Daran änderte sich rein gar nichts in der Mittelstufe. Harley war ihr wie eine Schwester. Bella konnte alles mit ihr teilen, selbst ihre dunkelsten Gedankengänge und größten Ängste. {Vor allen Dingen aber eine Sonderbarkeit, die Isabella in der zweiten Klasse auffiel - sie war in der Lage Pflanzen jeglicher Art schneller wachsen zu lassen; konnte somit aus einem Samen einen Spross werden lassen.} Bei ihr waren sie immer sicher. Ebenso trat auch in der Schule keine Veränderung auf. Die Erwachsenen liebten den Hall-Sprössling für ihren Ehrgeiz und ihre Intelligenz, während ihre Klassenkameraden zu ihr aufsahen oder sie mit genervten, gar neidvollen Blicken straften. Dabei hasste es Isabella ständig im Mittelpunkt zu stehen und Aufmerksamkeit dieser Art zu erhalten, viel lieber wäre sie im Fußboden versunken oder unsichtbar geworden. Letzteres ging jedoch erst in der Oberstufe zum Teil in Erfüllung, als die Stimmung im Hause, aufgrund Anwars Dickköpfigkeit und plötzlich eingetretenem, unergründlichem Hass, den er gegen alles sowie jeden {selbst sie} richtete, gründlich kippte und alles drohte auseinanderzufallen. Mit einem Mal zog Bella sich etwas zurück, verschlechterten sich ihre Noten, was die neuen Lehrer jedoch nicht ernsthaft bemerkten und sprach sie nur das Nötigste. Dies war gewissermaßen ein stiller Hilferuf. Ein Hilferuf, welcher bei ihrer Großmutter Sorge hervorrief, da sie weiterhin ein Auge auf sie warf und diese animierte härter mit Isabella durchzugreifen. Eine Methode, die nicht sogleich Früchte trug. Zuerst traf diese sogar auf taube Ohren und brachte die jüngste Hall alle Register zu ziehen; also auf ihren Bruder zuzugehen, der vorerst bei einem Freund unterkam und den sie eigentlich, auf Bitte des Vaters, nicht aufsuchen sollte, um jenem die Fragen zu stellen, die sie seit seiner seltsamen Veränderung plagten. Doch keine von jenen wurde beantwortet. Stattdessen knallte er ihr Boshaftigkeiten an den Kopf und meinte, sie wäre ebenso verlogen wie der Rest der vermenschlichten Sippe. Sie verstand nicht, rutschte noch tiefer in das Loch. Bis Martha schließlich vollends eingriff und sie zur Besinnung brachte.

Von da an richtete die Brünette ihr Hauptaugenmerk auf ihre Schulbildung und widmete sich ganz dem Lernen, wollte es schließlich mal sehr weit bringen und etwas Bedeutsames schaffen. Nicht überraschend also, dass sie in ihrem letzten Jahr an der High School an künstlerischen Wettbewerben teilnahm, um ihre Zeichnung, an denen sie seit Jahren arbeitete, zu präsentieren und nach unzähligen Prüfungen ein hervorragendes Schulzeugnis {Attestat} erhielt, welches ihr ermöglichte sich an einer Kunsthochschule zu bewerben und an dieser schlussendlich zu studieren. Das Unileben lief jedoch so gar nicht wie sie es sich ausgemalt hatte. Statt zahlreiche neue Erfahrungen und Eindrücke zu sammeln, hetzte sie von einer Lesung zur nächsten und verlor sich komplett in dem selbst erschaffenen Stress. Bis sie auf Matthew traf, einen Street Artist, welcher ihr die Augen öffnete und aufzeigte, dass die Kunst deutlich vielfältiger war, als sie annahm und keinerlei Rahmen vorwies, in die sie in der Hochschule gedrängt wurde. Dank ihm wagte Isabella sich über den Tellerrand zu schauen und Grenzen zu überschreiten. Etwas, was von ihren Professoren nicht gutgeheißen wurde und ein Mahnung nach der anderen mit sich zog. Doch aufhalten ließ Bella sich davon nicht, ganz im Gegenteil - all die Versuche sie in die Schranken zu weisen trafen auf Trotz, sie fing an noch ausgefallenere und anstößigere Werke zu schaffen. - Trieb es schließlich soweit, dass sie von dem Direktor freundlich darauf verwiesen wurde die Schule doch bitte freiwillig zu verlassen, so würde es ja keinem schaden. Gesagt, getan, nach nur eineinhalb Jahren ließ sie die Kunsthochschule hinter sich und stürzte sich in eine unbekannte Zukunft. Lange Zeit verkaufte sie ihre Kunstwerke über das Internet, zeichnete auf der Straße Passanten und nahm an einigen kleineren Veranstaltungen teil; ohne ernsthaft eine neue Berufung gefunden zu haben.

Erst eine eher unscheinbare Anzeige, die ihr gerade wegen ihrer Schlichtheit ins Auge fiel, in ihrem Lieblingsbuchladen, den sie aufsuchte, um Ariana und ihren Werken, welche große Erfolge feierten, näher sein zu können, brachte die gewünschte Wendung. Denn in jener stand geschrieben, dass das städtische Krankenhaus eine Aushilfe mit künstlerischen Fähigkeiten sowie Fertigkeiten für die pädiatrische Station suche. Kurzerhand riss Isabella sich ein Zettelchen ab und meldete sich wenige Tage später dort, wurde auch sogleich angenommen. Ihre Aufgabe bestand ja nur darin mit den Kindern zu malen und diese ein wenig von dem Krankenhausalltag abzulenken. Eine Sache, welche ihr sehr zusagte und in der sie voll aufging. Da gehörte sie hin, das merkte sie und merkten auch die Angestellten schnell, weswegen sie, nach einigen Kursen und einer Ausbildung, festeingestellt wurde. Nun spezialisiert sie sich viel mehr auf die Arbeit mit Autisten, ist aber auch hin und wieder noch bei den anderen Kindern zu finden, die einen Narren an ihr gefressen haben.


Bewerbung auf ein Gesuche? | Probe-... ?
• *klick* | [ ] Probepost | [ ] Probeplay | [x] alter Post | [ ] Nichts von allem •

Regelpasswort | Alter | deine Wege zu uns?
• Edit by Jonbunny | schon bald ein Vierteljahrhundert | mehr oder minder durch ein Partnerforum •

zuletzt bearbeitet 30.03.2018 22:42 | nach oben springen


Xobor Forum Software © Xobor